Naturschutzgebiet „Nettetal“: Reiten und Mountainbiken untersagt


Außerdem verbietet das Landeswaldgesetz das Reiten abseits der Wege. Jeder darf den Wald zum Zwecke der Erholung betreten, heißt es im Landeswaldgesetz. Dabei dürfen die Lebensgemeinschaft Wald und die Bewirtschaftung des Waldes aber nicht gestört werden. Auf die Walderholung sowie auf Nutzungsrechte anderer am Wald ist gegenseitige Rücksicht zu nehmen, verlangt dieses Gesetz. Der Paragraf 22 regelt neben dem Reiten auch das Radfahren. Dies ist im Wald ausschließlich auf befestigten Straßen und Wegen erlaubt. Waldwege im Sinne dieses Gesetzes sind nicht dem öffentlichen Verkehr gewidmete, dauerhaft angelegte oder naturfeste forstliche Wirtschaftswege. Nicht dazu gehören jedoch: sogenannte Rückeschneisen, Maschinenwege, Gliederungslinien der Betriebsplanung sowie Fußwege und –pfade.

Zum Schutze der Natur werden Reiter und Mountainbiker aufgefordert, die Regelungen zu beachten.