Pfingstferienprogramm des Ju+X-Teams: Eine Woche voller Erlebnisse


Der Mittwoch startete mit einer Olympiade. Die jungen MaifelderInnen meisterten die einzelnen Disziplinen wie Teebeutelweitwurf, Eierlauf, Dreibeinlauf und die Überquerung eines Parcours, mit Bravour. Nach dem Mittagessen wurde ein gemütlicher Kino-Nachmittag mit frischem Popcorn veranstaltet.

Am Donnerstagvormittag bekam die Gruppe Besuch von Robby Springer und Marc Diesler. Ein Experimentierworkshop stand auf dem Programm. Mit großer Begeisterung durften die Kinder Rotkohlsaft in verschiedenste Farbtöne färben und lernten dabei viel über Säuren und Basen. Außerdem wurde eine eigene Lavalampe gebaut und sie tönten 1-, 2- und 5-Cent Münzen erst in Silber, anschließend in Gold. Als kleines Andenken konnte sich jedes Kind eine Goldmünze als neuen Glücksbringer mit nach Hause nehmen. Am Nachmittag wurde wieder ein kleiner Abstecher zum Spielplatz gemacht. Anschließend konnten die Kinder zwischen Bewegungsspielen in der Turnhalle und Gesellschaftsspielen wählen.

Am letzten Ferienprogrammtag kam die Falknerei Dippel aus Ochtendung zu Besuch. Mit zwei Eulen (Emma und Urmel) und zwei Wüstenbussarden (Yuma und Paco) im Gepäck, brachten Herr und Frau Dippel die Kinderaugen zum Leuchten. Begeistert hörten die Teilnehmenden zu und bestaunten die Flugkünste der Vögel. Ein absoluter Höhepunkt war, dass die Grundschülerinnen Urmel, eine Schleiereule, selbst auf den Arm nehmen und streicheln durften. Nachmittags genossen alle nach 3 Tagen Regen das schöne Wetter auf dem Schulhof. Anna-Lena Mölich und Katharina Gilsdorf vom Ju+X-Team blicken auf eine erfolgreiche Ferienwoche zurück und freuen sich schon auf die noch bevorstehenden Programme in den Sommer- und Herbstferien.