Gemeinschaft (Symbolbild)
FLÜCHTLINGSHILFE IM MAIFELD

Die Möglichkeiten, sich im Rahmen der Flüchtlingshilfe zu engagieren, sind vielfältig. Der aufgeführte Bedarf und die Kontaktadressen stellen aktuell dar, was benötigt wird, und wer in welcher Situation Ihr richtiger Ansprechpartner ist. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sich der Bedarf an Unterstützung und Sachspenden sowie die Kontaktadressen auf Grund der schwer planbaren Situation wieder ändern können. 

Viele Informationen und Antworten auf die wichtigsten Fragen finden Flüchtlinge und deren Helfer auch im Willkommensatlas der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz. Die Informationen sind mehrsprachig in Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch aufbereitet.

CAFÉ GRENZENLOS

Das Café Grenzenlos findet montags von 17:00 – 19:00 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Polch statt.

SACHSPENDEN

Kleiderspenden

Die Tafel in Polch sucht passend zur Jahreszeit gut erhaltene Männerkleidung, auch Sportsachen, (Größe 48/50) sowie Schuhe und Turnschuhe (gängige Schuhgrößen, z.B. 41-43). Für Kinder werden ebenfalls gut erhaltene Kleidung und Schuhe gesucht sowie Matsch- und Regenkleidung, Schulranzen und Kindergartentaschen. Die Möglichkeit zur Abgabe ist mittwochs von 10:00 bis 11:00 Uhr in der Bachstraße 19 in Polch. Bitte im Moment nur die oben genannten Dinge abgeben, weil die Lager gut gefüllt sind und kein weiterer Lagerraum vorhanden ist. Die Tafel freut sich zudem immer über weitere ehrenamtliche Helfer.
Kontakt: Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V., Frau Michels-Proft, Tel.: 02651/9869-147, E-Mail.

Der Caritasverband in Mayen nimmt im Mehrgenerationenhaus St. Matthias gut erhaltene Kleidung entgegen. Gesucht werden auch Schulranzen und Kindergartentaschen. Kontakt: Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. im Mehrgenerationenhaus St. Matthias, St.-Veith-Straße 14, Mayen, Tel.: 02651/9869-153

Die Kleiderkammer der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Mayen sucht ständig gut erhaltene, saubere Kleidung und Bettwäsche. Kontakt: AWO Kleiderkammer im AWO Seniorenzentrum, Pfarrer-Winand-Straße 1-3, Mayen, Seiteneingang, Tel.: 02651/6226; Öffnungszeiten: Montag und Mittwoch von 8:00 bis 12:00 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 8:00 bis 15:00 Uhr.


Möbel- und Haushaltsgegenstände

Das Anmieten und Einrichten der Wohnungen erfolgt durch die Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld. Sie greift dabei auf die Dienstleistungen der Sozialkaufhäuser zurück, die Lagerung, Lieferung und Aufbau der Einrichtungsgegenstände übernehmen. Haben Sie Möbel oder Haushaltsgegenstände abzugeben, wenden Sie sich bitte telefonisch an die Sozialkaufhäuser, um zu erfahren, welche Dinge aktuell gebraucht werden. Bitte beachten Sie, dass nur gut erhaltene, funktionstüchtige, saubere Gegenstände gesucht werden: 

Kontakt: Sozialkaufhaus der Komm-Aktiv, Komm Shop, Koblenzer Str. 14-16, Mayen, Tel.: 02651/49522-92, E-Mail. Gesucht werden v.a. Betten und kleine Schränke. 

Kontakt: Sozialkaufhaus Die Arche, St. Castor-Straße 90, Treis-Karden, Tel.: 02672/9159041, E-Mail. Gesucht werden v.a. Betten, kleine Schränke, Biberbettwäsche, Handtücher und Geschirrtücher. 

Zudem hat der Sozialdienst katholischer Männer (SKM) in Polch ein Möbellager. Gesucht werden alle Möbel, die im täglichen Gebrauch benötigt werden, außer z.B. große Wohnzimmerschränke. Die Gegenstände können nach telefonischer Absprache abgeholt oder abgegeben werden.
Kontakt: Herr Breitbach, Polch, Tel.: 02654/880264.

Fahrräder

Fahrräder erhöhen die Selbständigkeit und Flexibilität der Flüchtlinge. Gebrauchte, auch reparaturbedürftige Fahrräder werden von Hans Backhausen in Polch wieder hergerichtet und anschließend über das Dekanat verteilt. Wer technisch geschickt ist, kann sich auch beim Herrichten der Fahrräder ehrenamtlich einsetzen. Es werden auch Fahrradhelme gesucht.
Kontakt: Hans Backhausen, Maifeldstraße 5, Polch, Tel.: 02654/2614.

EHRENAMTLICHE MITHILFE

Persönliche Mithilfe:

Für viele verschiedene Aufgaben werden weitere Helfer gesucht, zum Beispiel Fahrdienste, Besuche in den Familien, Hilfe bei den Hausaufgaben und dem Ausfüllen von Formularen, Sprachunterricht und Mitgestaltung gemeinsamer Treffen. Zur Unterstützung des Sprachunterrichts werden funktionstüchtige CD-Spieler benötigt.

Kontakt: Dekanat Maifeld-Untermosel, Werner Huffer-Kilian, Obertorstraße 8, Münstermaifeld, Tel.: 02605/9627817, E-Mail. 

Förderverein Flüchtlingshilfe Maifeld

Der im September 2015 gegründete Förderverein Flüchtlingshilfe widmet sich der Aufgabe der Betreuung und Integration von Flüchtlingen im Maifeld. Der Verein möchte ergänzend zu den Kommunen, kirchlichen Trägern und ehrenamtlichen Gruppen unterstützend wirken. Aktuelle Informationen bekommt man unter www.fluechtlingshilfe-maifeld.de. und auf Facebook.

Mitgliedsanträge erhält man bei Klaus Meurer und Karin Fust oder durch herunterladen auf Facebook.

Zur Weitergabe an die Flüchtlingsfamilien sucht der Förderverein folgende Gegenstände: Schulranzen, Schulrucksäcke und Mäppchen, Autokindersitze, Fahrradkindersitze, saubere Teppiche und große Töpfe.