!!!Aufgrund der aktuellen Corona-Lage sind sämtliche Übernachtungsbetriebe, Gastronomien und Ausflugsziele, Museen etc. bis auf weiteres für den touristischen Verkehr geschlossen!!! Burg Eltz ist ebenfalls geschlossen, wir werden hier bekanntgeben, sobald ein Öffnungstermin feststeht. Die Traumpfade (und auch alle anderen Wanderwege) sind geöffnet, allerdings muss dort eine vorgegebene Gehrichtung eingehalten werden. Die nach Bundesnotbremse/Landes-Corona-Verordnung erlassenen Regelungen sind jeweils einzuhalten ( für die jeweils aktuellen Regelungen für Rheinland-Pfalz bitte hier klicken ). Sollten die Wanderparkplätze voll belegt sein, bitten wir darum andere Wege anzusteuern, um Menschenansammlungen zu vermeiden. Wir bedanken uns im Voraus für Ihr Verständnis. (Stand 06.05.2021)

Tourismus und Kultur auf dem Maifeld


Burg Eltz

Dort, wo das Mittelgebirge der Eifel in das Tal der Mosel übergeht, liegt die Hochebene des Maifeldes - eine ganz eigene Landschaft im Vergleich zu ihren Nachbarn: Weite, fruchtbare Felder bedecken wie ein Flickenteppich die sanft gewellten Hügel, nur gelegentlich unterbrochen von Hecken und kleinen Dörfern und umgeben von den tief eingeschnittenen, waldreichen Tälern von Elzbach und Nette.

Nur wenige Kilometer von Münstermaifeld entfernt, liegt die Burg Eltz. Sie bezaubert durch ihre versteckte Lage inmitten der wilden Natur und ihre einzigartige Architektur. Burg Eltz ist eine der wenigen Burgen, die das Mittelalter ohne Zerstörung überstehen konnten.

Wanderer finden auf dem Maifeld eine breite Auswahl: Gleich drei der insgesamt 27 Traumpfade locken Wanderer auf das Maifeld und zwei Traumpfädchen, eines in Polch, eines in Ochtendung, laden Spazierwanderer zu einer etwas kleineren Runde ein.

Zwei Traumpfade: „Eltzer Burgpanorama“ – der bestens mit einem Besuch der Burg Eltz kombiniert werden kann – sowie der Traumpfad „Pyrmonter Felsensteig“ haben schon die Auszeichnung „Deutschlands Schönster Wanderweg“ erhalten. Der Traumpfad „Nette-Schieferpfad" führt auf einer abwechslungsreichen Strecke durch das ehemalige Schieferabbaugebiet im Nettetal in Trimbs. Zahlreiche Infotafeln erläutern unter anderem den Schieferabbau und die Arbeit der Bergleute.

Weithin sichtbar thront auf einem Hügel das historische Städtchen Münstermaifeld mit seiner imposanten ehemaligen Stiftskirche. Neben der Stiftskirche und der historischen Altstadt, ist auch der Besuch der zwei Museen in der alten Propstei ein Muss: das Heimat- und Erlebnismuseum präsentiert eine umfangreiche Sammlung alter Ladeneinrichtungen und einen nachgebildeten alten Schulraum. Im Archäologischen Museum Maifeld kann man abtauchen in frühere Zeiten: Der Gewölbekeller unter der Tourist-Information präsentiert archäologische Grabungsfunde aus der Frühzeit des Maifelds. Im Rahmen von Stadtführungen kann das archäologische Museum kostenfrei besichtigt werden! Nach diesen spannenden Einblicken in die Frühzeit erholen sich insbesondere Familien gern im städtischen Freibad.

Außergewöhnliche Museen sind auch andernorts zu finden. In Polch erwartet Sie in „Christinas Stube“ in einem über 150 Jahre alten Haus ein Einblick in die Wohnkultur unserer Groß- und Urgroßeltern auf dem Maifeld.

 

Tourist-Information

Unsere Tourist-Information befindet sich in Münstermaifeld in der alten Propstei in unmittelbarer Nähe zur Stiftskirche. Sie erreichen uns dort unter 02605/9615026    

 Öffnungszeiten: 

April bis Oktober:

Mi, Do, Sa, So und Feiertage:
10:00-13:00 Uhr und 14:00-16:30 Uhr
Freitag: 10:00-14:00 Uhr 

Infos sind auch in den Außenprospektkästen zugänglich.

Folgt uns auch auf Facebook