Umlegung und Renaturierung des Polcherbaches im Feuchtgebiet „Nothbachtal“ besichtigt

Rüber. Zwischen den Orten Rüber, Küttig und Gappenach liegt das 27 ha große Naturschutzgebiet (NSG) „Feuchtgebiete im Nothbachbal“. Eine weitere Entwicklung hat dieses Gebiet mit der Umlegung und Renaturierung des „Polcherbaches“ erfahren. Federführend hat die Struktur- und Genehmigungsbehörde Nord (SGD Nord) dieses Projekt mit den weiteren Behörden begleitet.

Im Rahmen einer Ortsbesichtigung konnten sich Monika Becker, Vizepräsidentin der SGD Nord, Jürgen Endres, SGD Nord, Leo Klöckner, Ortsbürgemeister, Erwin Hartung, Beigeordneter der Verbandsgemeinde Maifeld, Andrea Könen, Mitarbeiterin in der Gesellschaft für Naturschutz und Ornithologie Rheinland-Pfalz und Johannes Gülich, Diplom – Geograph vom Büro für Landes- und Landschaftspflege von den vorgenommenen Arbeiten ein Bild machen.

 

Bei dem Naturschutzgebiet handelt es sich um eine Bachauenlandschaft mit unterschiedlichsten Biotop-Typen. Au- und Bruchwälder, Schilfröhrichte, feuchte und trockene Hochstaudenfluren, nährreiche Ruderalstandorte, Fließgewässer, dauerhafte und temporäre stehende Gewässer.

Die Umlegung und Renaturierung des Polcherbaches ist eine von zahlreichen Maßnahmen, die zur Verbesserung des Tier- und Pflanzenschutzes vorgenommen wurde. Vizepräsidentin Monika Becker freute sich über den Erfolg der Aktion und war beeindruckt wie sich die angelegten Wasserflächen stabilisiert und der Schilfbereich weiter ausgedehnt haben.

Durch die Umlegung wird der Polcherbach in ein naturnah gestaltetes Bachbett geleitet. Dadurch sei gewährleistet, dass überschüssiges Wasser den Feuchtbereichen und Flachwasserzonen zugute kommt.

Auch die Fachleute waren sich einig, dass ein weiterer wichtiger Schritt zum Schutze der Tier- und Pflanzenwelt vollzogen wurde.

Für das Winterhalbjahr seien weitere Arbeiten geplant, z.B. Aufstellen von weiteren Hinweistafeln auf das Naturschutzgebiet und Informationstafeln.

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden