Archiv Pressedienst - 1. Halbjahr 2007

Die Anträge auf Gewährung von Lernmittelfreiheit für das Schuljahr 2007/2008 werden in den nächsten Tagen per Post zugestellt. Die Lernmittelgutscheine für diejenigen, die vermerkt haben, den Gutschein beim Schulträger abzuholen, liegen bei der Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld, Marktplatz 4-6, Polch im Bürgerservicebüro, montags bis mittwochs von 8:00 bis 16:30 Uhr, donnerstags von 8:00 bis 18:00 Uhr und freitags von 8:00 bis 12:00 Uhr zum Abholen bereit.


Voraussichtlich Ende September 2007 wird die Sanierungsmaßnahme abgeschlossen werden. Bis dahin ist das historische Amtsgebäude noch von einem Gerüst umgeben.
Seit Ende des vergangenen Jahres ist das Rathaus der Verbandgemeinde Maifeld eingerüstet. Ursache für die Einrüstung war, dass im Rahmen der Herbststürme sich Gesteine lösten und herunterfielen. Eine Überprüfung ergab einen erheblichen Sanierungsbedarf der Fassade des aus dem Jahr 1859 stammenden Amtsgebäudes.

Das Gebäude ist ein Werk des regional bedeutenden Architekten Hermann Nebel, der als ein markanter Vertreter des öffentlichen Profanbaus der Neugotik anerkannt ist. Architekt Nebel wurde jüngst in einer kunsthistorischen Dissertation, in die die Katholische Pfarrkirche und das Rathaus Aufnahme fanden, gewürdigt (Julia Benthien: Der Koblenzer Stadtbaumeister Hermann Nebel (1816-1893) Köln 2006).


Maifeld. Die Betreuende Grundschule wird an allen Grundschulen des Maifeldes ab dem kommenden Schuljahr bis 14.00 Uhr ausgeweitet. Das hat der Verbandsgemeinderat Maifeld in seiner jüngsten Sitzung auf Vorschlag von Bürgermeisterin Anette Moesta beschlossen. Die Bürgermeisterin führte aus, dass die Kinder- und Jugendbetreuung derzeit einem großen Wandel unterliege, der auf die Veränderung der Familiensituationen zurück zu führen sei. Das Ziel der Kommunalpolitik müsse es sein, die Familien zu unterstützen und inbesondere auch gute Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu schaffen.


Das Bürgerbüro steht den Maifelder Bürgerinnen und Bürgern auch samstags mit seinen Dienstleistungen zur Verfügung.
Der nächste „offene Samstag“ des Bürgerservicebüros der Verbandsgemeinde Maifeld ist am 07. Juli 2007 von 10:00 – 12:00 Uhr. An diesem Samstag können Sie wieder einen neuen Personalausweis oder Reisepass beantragen. Daneben stehen die Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros für alle Dienstleistungen, die die Bürgerservicestelle auch wochentags erbringt, zur Verfügung. Dazu gehören insbesondere Meldeangelegenheiten, Gewerbean-, -ab- und -ummeldungen sowie der Service rund um Pässe und Ausweise.


Gute Tipps für die tägliche Ernährung gab Referentin Martina Kilian von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.
Unter dem Motto „Fit im Alter – Gesund essen – besser leben“ hatte die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat der Verbandsgemeinde Maifeld am Dienstag, 19.06.2007, zu einem Ernährungsnachmittag nach Münstermaifeld ins Rathaus eingeladen.

Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe fand bereits in Ochtendung und Polch dieser Vortrag statt. Beide Veranstaltungen hatten überaus positive Resonanz.


Der Werksausschuss der Verbandsgemeinde Maifeld und der Stadt Mayen machte sich ein Bild vom Fortschritt der Bauarbeiten an der Kläranlage in Welling.
Der Werkausschuss der Stadt Mayen und der Verbandsgemeinde Maifeld verschaffte sich bei einer gemeinsamen Ortsbesichtigung einen Überblick über den Stand der Bauarbeiten zur Sanierung der Kläranlage Welling. Sie konnten sich dabei davon überzeugen, dass sich seit dem Spatenstich im Juli 2006 viel getan hat.

Herr Spahl vom bauleitenden Ingenieurbüro Björnsen, Koblenz, erläuterte den Anwesenden den Ablauf der Arbeiten. Bis dato sind etwa 95 % der Bauwerke und der Maschinentechnik erstellt. Derzeit werden noch Elektroarbeiten ausgeführt. Die Inbetriebnahme der Wasserwege kann schon bald erfolgen. Letztendlich sind noch die Werkstraße, die Außenanlagen mit Zaun sowie die Sanierungsarbeiten am Tropfkörper durchzuführen.


Die Firma Köhl Heizung und Sanitär informierte über den Beruf des Gas- und Wasserinstallateurs.
Die 4. Maifelder Informations- und Lehrstellenbörse am vergangenen Samstag im Forum in Polch fand bei den Jugendlichen eine gute Resonanz.

Vor allem Haupt- und Realschüler nutzten das vielfältige Informationsangebot zur beruflichen Orientierung. „Erfreulich von Seiten der Veranstalter sei die Steigerung der Besucherzahlen. Es zeigt, dass diese Veranstaltung eine gute Möglichkeit für die Jugendlichen ist, sich für seine Berufwahl zu orientieren und zu informieren,“ so Job-Fux Stefanie Freitag.


850 Jahre Burg Eltz
Im diesem Jahr feiert die Burg Eltz und die Familie der Grafen von und zu Eltz ihr 850-jähriges Bestehen. Im Jahre 1157 wurde Rudolfus de Elze als Zeuge einer Urkunde von Kaiser Friedrich I Barbarossa erstmals erwähnt. Seitdem ist die Burg Eltz im Familienbesitz. Durch geschickte Politik und kluge Diplomatie der Herren von Eltz blieb die Burg vor Zerstörung verschont und gehört somit zu den wenigen niemals zerstörten Burgen in Europa.

Im Jubiläumsjahr findet am 01. Juli 2007 für die Gäste ein Festtag mit einem attraktiven Programm statt:

- freier Eintritt zur Burgführung
- freier Eintritt zur Schatzkammer
- Burgbläser, Kinderturnier und Gauklerprogramm


Bild: v.l.n.r.: Holger Bleß (GLS), Bernhard Maul, Anton Reiter, Anette Moesta, Eberhard Fritze (GLS)
Am vergangenen Sonnabend gab es im Industriegebiet in Poch mal wieder etwas zu feiern. Hier wird bereits seit November 2006 im neuen Depot der General Logistics Systems Germany – kurz GLS – gearbeitet, offiziell eröffnet wurde das Depot jedoch erst an diesem Wochenende. Unter den geladenen Gästen waren neben Mitarbeitern und Kunden auch Vertreter aus der Politik, wie Stadtbürgermeister Anton Reiter und der Kreisbeigeordnete Bernhard Maul sowie die Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Anette Moesta.


v.l. Landrat Albert Berg-Winters, Helga Müller, Ehrenbürger Gerd Müller, Stadtbürgermeister Maximilian Mumm und Bürgermeisterin Anette Moesta
Münstermaifeld. Gerd Müller erhielt vergangenen Montag die Ehrenbürgerrechte der Stadt Münstermaifeld. Stadtbürgermeister Maximiliam Mumm übergab dem neuen Ehrenbürger der Stadt die Urkunde im Rahmen einer kleinen Feierstunde und würdigte sein ehrenamtliches Engagement zum Wohle der Stadt.

Gerd Müller war von 1971 bis 1977 Mitglied des Stadtrates Münstermaifeld und zudem von 1976 und 1977 dritter Beigeordneter der Stadt. Von 1989 bis zum 31.12.2000 hatte er das Amt des Stadtbürgermeisters inne.


Von links: Wehrleiter Rainer Nell, Hauptbrandmeister Michael Büchel-Schwaab, Bürgermeisterin Anette Moesta, Oberfeuerwehrmann Bruno Klöckner, Hauptfeuerwehrmann Ingo Kalbitzer und Wehrführer Hartmut Hahn
Den Tag der offenen Tür des Löschzuges Münstermaifeld am vergangenen Sonntag nutzte Bürgermeisterin Anette Moesta, um drei Feuerwehrkameraden das Silberne Feuerwehr Ehrenzeichen für 25-jährige aktive, pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr auszuhändigen. Die Auszeichnung hat Innenminister Karl Peter Bruch auf Antrag der Verbandsgemeindeverwaltung verliehen.

Geehrt wurden der Stellvertretende Wehrführer des Löschzuges Münstermaifeld, Hauptbrandmeister Michael Büchel-Schwaab, sowie Hauptfeuerwehrmann Ingo Kalbitzer und Oberfeuerwehrmann Bruno Klöckner von der Löschgruppe Kalt.


Zur Begrüßung der Besucher beim 2. Maifelder Bauernmarkt stellte die Landjugend Mayen-Koblenz zwei Strohmännchen auf.
Es ist wieder soweit, die Mertlocher machen wieder ihre Tore (Podde) auf und freuen sich auf ihre Gäste. Am Sonntag, 17. Juni 2007 von 10:00 – 18:00 Uhr können liebevoll gestaltete Höfe bewundert werden und es wird viel darin und darum geboten.

Der Besucher kann das ländliche Leben pur genießen. Die Bauernhöfe sind voller Leben und warten darauf entdeckt zu werden. So werden natürlich alte und moderne Landmaschinen gezeigt und betrieben; Besenbinder und Korbflechter sind mit dabei, ebenso wie Tiere aus der Landwirtschaft. Über 30 Direktvermarkter und Aussteller aus der Region bieten ökologisch erzeugte und regionale Produkte an.

Kleine Gäste können in der Strohhüpfburg der Landjugend Mayen-Koblenz tollen, Planwagen fahren, Ponyreiten oder ihr Melkdiplom machen. Die Feuerwehr Mertloch bietet ein Wettspritzen an und der Clown Oskar sorgt für Stimmung. Wer dann noch nicht genug hat kann sich als Schmetterling oder Fantasiefigur schminken lassen oder mit Europas größter Modelldampflok eine Runde drehen.


Von links: Die Gewinner der Rathausralley mit Büroleiter Udo Seifert, Horst Rühle, Katharina Rühle, Matthias Molitor, Jonas Arens, Birgit Arens, Andrea Bach, Anna Bach, Bürgermeisterin Anette Moesta, Christa Schink, Lilli Weiler und Ute Mayer (auf dem Bild fehlt: Justus Sörger).
„Rathausralley“ hieß das Gewinnspiel beim Tag der offenen Tür der Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld am 19. Mai. Über 100 Teilnehmer beteiligten sich an diesem Fragequiz. Als kleine Hilfe hatte das Orga-Team im Rathaus an verschiedenen Stellen Lösungshilfen angebracht. Bei der Auswertung zeigte sich, dass alle Teilnehmer diese Hilfen gut fanden und somit das Lösungswort „Wanderwege“ richtig angaben. Im Vorfeld aus den Einsendungen durch Losentscheid ermittelt, begrüßte Bürgermeisterin Anette Moesta am vergangenen Donnerstag acht Teilnehmer zur Auslosung der Gewinner im Ratssaal.

„Das Orga-Team der Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld hat ein interessantes, aber nicht ganz leichtes Fragequiz zusammengestellt. Umso mehr freut es mich, dass so viele Einsendungen richtig waren,“ äußerte Bürgermeisterin Moesta.


4. Maifelder Informations- und Lehrstellenbörse
In seiner vierten Auflage startet am Samstag, 16. Juni 2007, die Maifelder Informations- und Lehrstellenbörse von 14:00 – 17:00 Uhr im Forum in Polch.

Bei dieser Veranstaltung erhalten Jugendliche Informationen über Ausbildungsberufe, direkte Kontakte zu Unternehmen aus der Region und können Gespräche mit Auszubildenden führen. Unter dem Motto „Ausbildung hat Zukunft“ konnte Job-Fux Stefanie Freitag wieder zahlreiche Unternehmen und Behörden für diese Börse gewinnen.


Bürgermeisterin Anette Moesta, Wehrleiter Rainer Nell, Wehrführer Jürgen Breul, Pastor Mrziglod mit den neuen Feuerwehrkameraden der Löschgruppe Mertloch beim St. Florianstag
Alljährlich feiern die Löschgruppen Mertloch und Kollig den St. Florianstag. Anlässlich dieser Feierlichkeiten wurden Ehrungen, Beförderungen oder Verabschiedungen in die Altersabteilung von Feuerwehrkameraden vorgenommen.

Bürgermeisterin Anette Moesta ernannte Bernhard Hickmann zum neuen stellvertretenden Wehrführer der Löschgruppe Mertloch. Herr Hickmann tritt die Nachfolge für den bisherigen stellvertretender Wehrführer Werner Ihrig an.


Neue Lidl-Filiale in Polch
Polch. Im Gewerbegebiet „Vor Geisenach“ in Polch eröffnete das Handelsunternehmen Lidl vergangenen Freitag eine neue Filiale.

Lidl bleibt seinem Konzept treu und so ist die Filiale in Polch auf einer Grundstücksfläche von 7200m² nach dem gleichen Konzept, wie zuletzt bei den Neubauten in Münstermaifeld und Ochtendung realisiert worden. Mit einer Verkaufsfläche von ca. 799m² entstanden neue, freundliche Räumlichkeiten, die sich durch hohe Funktionalität und Zweckmäßigkeit auszeichnen.


Rückblick Tag der offenen Tür am 19.05.2007
Die Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld präsentierte sich am vergangenen Wochenende äußerst facettenreich mit interessanten und ansprechenden Aktionen für alle Altersgruppen, verpackt in ein gelungenes Ambiente zum Wohlfühlen und Verweilen. Ergänzt wurde das Angebot durch den um das Rathaus stattfindenden Frühlingsmarkt der Stadt Polch. Damit war es der Verwaltung gelungen trotz den vielen offenen Behörden die Aufmerksamkeit der Bürger ins Rathaus zu lenken und viele, viele Gäste kamen.

“Das Organisationsteam um unsere Fachbereiche hatten sich im Vorfeld viel Mühe gegeben um ein äußerst interessantes und attraktives Programm für Groß und Klein zusammen zu stellen.


Dank der Maifelder Banken erhielt die Jugendfeuerwehr Pillig neuen Schutzjacken.
Pillig. Die Jugendfeuerwehr Pillig erhielt neue einheitliche Schutzjacken. Das war Anlass für die Wehrführer von Naunheim und Pillig, Fried Domke, Norbert Schmitz und den Jugendbetreuer Horst Klee, die angehenden Floriansjünger aus Pillig und Naunheim und die Sponsoren zum Patronatstag in das Feuerwehrhaus Pillig für die Übergabe einzuladen, darunter Ortsbürgermeister Christian Sommer, Naunheim, Horst Adams von der Kreissparkasse, Werner Dieler von der Volksbank Rhein – Ahr – Eifel, die Gastwirtin Inge Friesem, Pillig und Christian Schäfer von der VR – Bank – Rhein – Mosel.


„The Factory“ tritt beim Maifelder Bauernmarkt auf
Mertloch. Als Vorgruppe für das Konzert mit der Eifelrock-Band „Wibbelstetz“ tritt „The Factory“ am 16. Juni 2007, 19:30 Uhr, im Park „Hinter de Kirch“ in Mertloch auf.

Im Februar dieses Jahres gründeten die fünf jungen Nachwuchsmusiker die Band „The Factory“. Ursprünglich entstand diese als Untermalung der Abiturfeierlichkeiten am Kurfürst-Balduin Gymnasium Münstermaifeld. Schnell zeigte sich, dass alle Bandmitglieder bereits jahrelang in unterschiedlichen personellen und künstlerischen Konstellationen zu verschiedensten Gelegenheiten musizierten und alle 19-jährigen Musiker mannigfaltige Inspirationen und Einflüsse in den Gruppensound einbringen.


Raps-Wanderung
Erstmals in diesem Jahr organisiert die Verbandsgemeinde Maifeld Raps-Wanderungen auf dem Maifeld. Die zweite Raps-Wanderung „Erleben Sie einen Rundblick über das Maifeld“ am 12. Mai war eine Wanderung und zugleich Exkursion über die Flora und Fauna auf dem Maifeld und über historische Gebäude und Sehenswürdigkeiten.

Beim Start am Bahnhof in Polch erhielten die 18 Wanderer zur Begrüßung einen Mosel-Royal, bevor Wanderführer Helmut Schwarzer kurz auf die Historie des Bahnhofsgebäudes einging. Dass Polch auch mal ein Natur-Schwimmbad hatte, erfuhren die Teilnehmer an der Leggewiese.


Maifeld. Wer sich auch im Alter gut fühlen will, kann durch eine gesunde Ernährung viel erreichen. Gerade in diesem Lebensabschnitt spielt die Ernährung eine wesentliche Rolle für Gesundheit und Lebensqualität.

Unter dem Motto „Fit im Alter – Gesund essen, besser leben“ bietet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat der Verbandsgemeinde Maifeld am


Dies war die Aussage des Ersten Polizeihauptkommissars Joachim Brandscheidt, Leiter der Polizeiinspektion Mayen, als er im Auftrag der Polizeidirektion Mayen dem Kriminalpräventiven Rat der Verbandsgemeinde Maifeld einen Bericht über die allgemeine Sicherheitslage auf dem Maifeld erstattete.


Ehrung von Eduard Pinger
Am 02. Mai wurde der Polizeibeamte Eduard Pinger aus Welling für seine langjährige ehrenamtliche Mitarbeit im phänologischen Beobachtungsdienst des Deutschen Wetterdienstes (DWD) geehrt. Der Deutsche Wetterdienst unterhält dieses Beobachtungsnetz mit 1320 ehrenamtlichen Beobachtern im gesamten Bundesgebiet. Zusammen mit den 80 hauptamtlichen Stationen des DWD wird dadurch unter anderem die wetterdienstliche Beratung der Landwirtschaft sichergestellt.


Die Verbandsgemeinde Maifeld setzt sich mit Unterstützung der WFG am Mittelrhein für eine flächendeckende DSL-Versorgung auf dem Maifeld ein. Die Deutsche Telekom hat aufgrund der kommunalen Initiative die DSL-Versorgung teilweise verbessert, sie stellt jedoch trotz vielfachen Zusagen und Nachfragen letztlich doch keine Komplettversorgung sicher. Dies möchte die Verbandsgemeinde Maifeld nun durch alternative technische Lösungen erreichen.


Das Bürgerbüro steht den Maifelder Bürgerinnen und Bürgern auch samstags mit seinen Dienstleistungen zur Verfügung.

Der nächste „offene Samstag“ des Bürgerservicebüros der Verbandsgemeinde Maifeld ist am 05. Mai 2007 von 10:00 – 12:00 Uhr. An diesem Samstag können Sie wieder einen neuen Personalausweis oder Reisepass beantragen. Daneben stehen die Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros für alle Dienstleistungen, die die Bürgerservicestelle auch wochentags erbringt, zur Verfügung.


Zur Ablehnung der Schüler aus der Verbandsgemeinde Maifeld am Gymnasium in Münstermaifeld hat sich die Bürgermeisterin Anette Moesta am 30. März 2007 in den Maifelder Nachrichten geäußert und ihr Schreiben an den Schulträger, Landrat Albert Berg-Winters, Kreisverwaltung Mayen-Koblenz und die Schulaufsichtsbehörde, Frau Margret Elsner bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion in Koblenz veröffentlicht.

Im Bereich der Unter- und Obertorstraße zeigte Stadtbürgermeister Maximilian Mumm (2. v. r.) dem Minister Hering (3. v.r.) den engen Verkehrsfluss und wies auf die Notwendigkeit einer Umgehungsstraße hin.
Im Rahmen seiner Maifeldbereisung besuchte vergangene Woche Verkehrsminister Hendrik Hering auch die Stadt Münstermaifeld. Stadtbürgermeister Maximilian Mumm, Bürgermeisterin Anette Moesta, die Beigeordneten der Stadt, Landtagsabgeordnete Anne Spurzem, Stadtratsmitglieder und Stadtführer begleiteten den Minister bei seinem Rundgang durch die Stadt. Dabei erhielt er einen Einblick in das Heimatmuseum von Wilhelm Kirchesch in der Alten Probstei, den Münsterplatz und die historische Bausubstanz rund um die Stiftskirche und den Stadtkern. Dabei war es ein großes Anliegen aller anwesenden örtlichen Vertreter auf die Notwendigkeit einer Umgehungsstraße hinzuweisen.


Nach gut 13 Monaten Bauzeit gab der Minister für Wirtschaft, Verkehr, Weinbau und Landwirtschaft, Hendrik Hering (Bildmitte), Stadtbürgermeister Anton Reiter, Bürgermeisterin Anette Moesta, Altbürgermeister Klaus Gewehr, Kreisbeigeordneter Bernhard Mauel im Beisein zahlreicher Vertreter der bauausführenden Firmen, Planern und kommunaler Gremien die innerörtliche Hauptverkehrsstraße Ost (Justus-von-Liebig-Straße) in Polch für den Verkehr frei.
Bereits Anfang der 80-er Jahre wurde die Ostspange in den Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde Maifeld aufgenommen. Nach vielen Gesprächen zur Förderung Ende der 90-er Jahre erfolgte im Jahre 2003 die Fertigstellung des 1. Straßenteilstückes zur Anbindung des Gewerbegebietes „Vor Geisenach“. Im Februar 2006 fand der Spatenstich für das weitere Straßenteilstück von 1.280 Metern statt, nachdem das Land Rheinland-Pfalz die Förderzusage erteilt hatte. Mit der Baumaßnahme entstand ein Lärmschutz im Bereich des Baugebietes St. Georgen.


Das Bürgerbüro erteilt auch samstags Auskünfte über Reisepässe und vieles mehr.
Der nächste „offene Samstag“ des Bürgerservicebüros der Verbandsgemeinde Maifeld ist am 07. April 2007 von 10:00 – 12:00 Uhr. An diesem Samstag können Sie wieder einen neuen Personalausweis oder Reisepass beantragen. Daneben stehen die Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros für alle Dienstleistungen, die die Bürgerservicestelle auch wochentags erbringt, zur Verfügung. Dazu gehören insbesondere Meldeangelegenheiten, Gewerbean-, -ab- und -ummeldungen sowie der Service rund um Pässe und Ausweise.


Immer häufiger wird Niederschlagswasser in Zisternen bzw. Regenwassernutzungsanlagen gesammelt und im Haushalt oder Betrieb als Brauchwasser genutzt. Dies ist sinnvoll und schont die Umwelt. Das dabei anfallende Schmutzwasser geht in den Kanal des Abwasserwerkes Maifeld.

Nach der Allgemeinen Entwässerungssatzung § 9 Abs. 3 Satz 2 der Verbandsgemeinde Maifeld vom 17.02.2004 ist die Nutzung von Niederschlagswasser als Brauchwasser im Haushalt, bei der Abwasser anfällt ( z.B. für die Toilettenspülung, Waschmaschine ) der Verbandsgemeinde anzuzeigen. Das für die Gartenbewässerung genutzte Niederschlagswasser zählt hierzu nicht.


Verleihung der Ehrennadel des Landes Rheinland Pfalz an Herrn Gerd Müller
Am 26.03.2007 wurde Gerd Müller in Anerkennung seines vielfältigen, ehrenamtlichen Engagements mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Landrat Albert Berg-Winters, Bürgermeisterin Anette Moesta und Stadtbürgermeister Maximilian Mumm stellten dabei neben der ehrenamtlichen Tätigkeit im Kreistag, im Verbandsgemeinderat Maifeld und den örtlichen Vereinen insbesondere die Verdienste von Gerd Müller als Stadtbürgermeister von Münstermaifeld von 1989 bis 2000 heraus.


Bild v.l.n.r.: Bürgermeisterin Anette Moesta; Achim Wierschem, Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld; Lidl-Geschäftsführer Rüdiger Haubrich; Stadtbürgermeister Anton Reiter; Investor Dietmar Gäbert; Gerti Endres, Vorsitzende des Aufsichtsrates der WFG Polch
Polch. „Endspurt“ ist beim Bau der neuen Lidl-Filiale in Polch angezeigt. Davon konnten sich der Lidl-Geschäftsführer Rüdiger Haubrich, Bürgermeisterin Anette Moesta und Stadtbürgermeister Anton Reiter vor Ort überzeugen. Zu einer Besichtigung hatte der Investor Dietmar Gäbert von der Firma Skanditex GmbH, Landkern eingeladen.


Rapsfeld
Hobbyfotografen und Fotofreunde aufgepasst! Nach 2004 und 2005 ruft die Verbandsgemeinde Maifeld wieder zur Teilnahme an einem Fotowettbewerb auf.

Das Frühjahr steht ganz im Zeichen des 1. Maifelder Rapsblütenfestes am 01. Mai in Welling, der Wahl einer Maifelder Rapsblütenkönigin und von Raps-Wanderungen ganz nach dem Motto: "Kommen Sie zur Rapsblüte aufs Maifeld."

Dass Raps sehr vielseitig genutzt und wegen des hohen Ölgehaltes der Samen kultiviert wird, wissen sicher viele von Ihnen. Am schönsten allerdings ist seine Blüte, die alljährlich im Frühjahr die Felder in einem satten Gelb erstrahlen lässt. Und diese Schönheit nun in ihrer vollen Pracht bildlich einzufangen, ist Ihre Aufgabe.

Anlässlich der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Polch wurde Egon Geisen zum Wehrführer des Löschzuges Polch ernannt. Neuer stellvertretender Wehrführer ist Ralf Seul. Zu diesem Wechsel kam es, weil der bisherige Wehrführer Willi Reck sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte.

Richtfest Feuerwehrgerätehaus Polch
Mit einem Richtspruch eröffnete Zimmerer Kurt Huhmann am vergangenen Freitag das Richtfest für das Feuerwehrgerätehaus in Polch. Ursprünglich war ein Neubau im Außenbereich mit einem Kostenrahmen von 2,13 Millionen EUR geplant. Zur Standortsicherung und Einsparung von erheblichen Haushaltsmitteln entschieden sich die Gremien der Verbandsgemeinde Maifeld gemeinsam mit der Feuerwehr für einen Umbau mit Erweiterung des bisherigen Feuerwehrgerätehauses „An der Alten Schule“ im Stadtkern von Polch. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 1,36 Millionen EUR, die das Land Rheinland-Pfalz mit 313.700 EUR fördert.


Die Verbandsgemeinde Maifeld möchte in Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsverlag München den Faltplan aller Städte und Gemeinden des Maifelds neu auflegen. Gleichzeitig werden alle Daten auch für die Internetpräsentation der Verbandsgemeinde Maifeld sowie die Internetseiten des Verwaltungsverlages (www.stadtplan.net) aufbereitet und aktualisiert.

Am 28.02. präsentierte die Verbandsgemeinde Maifeld die neue Homepage den Orts- und Stadtbürgermeistern, Ortsvorsteher, den Mitgliedern des Verbandsgemeinderates und den Pressevertretern.

„Mit einer neuen zeitgemäßeren Internetpräsentation möchten wir den Besuchern der Seiten ein Mehr an Information und eine bessere Übersicht geben. Kernpunkte der Neuerungen sind die Kompatibilität der verschiedenen Internetbrowser, die bedienerfreundliche Navigation, sowie die Barrierefreiheit,“ so Bürgermeisterin Anette Moesta.


Sinfonie in Goldgelb: So präsentiert sich das Maifeld im Frühjahr. Die strahlenden Farben schenkt der Raps und ihm schenkt daher das Maifeld ein besonderes Fest.

Die Verbandsgemeinde Maifeld sucht Bewerberinnen zur Rapsblütenkönigin für das 1. Maifelder Rapsblütenfest am 01. Mai 2007 in Welling. „Die Rapsblütenkönigin wird das Maifeld auf wichtigen Veranstaltungen wie z.B. auf dem Maifelder Rapsblütenfest (01.05.) oder dem Maifelder Bauernmarkt (17.06.) präsentieren,“ wirbt Bürgermeisterin Anette Moesta.

Der Umweltpreis des Landes wird seit 1990 verliehen. Bewerben können sich Unternehmen, Betriebe, Kommunen, Verbände, Gruppen und Einzelpersonen. Voraussetzung: Firmen-, Behörden-, Vereinssitz bzw. Wohnsitz ist in Rheinland-Pfalz. Auch Filialen und Geschäftsniederlassungen sind zur Teilnahme berechtigt.


Der nächste „offene Samstag“ des Bürgerservicebüros der Verbandsgemeinde Maifeld ist am 03. März 2007 von 10:00 – 12:00 Uhr. An diesem Samstag können Sie wieder einen neuen Personalausweis oder Reisepass beantragen. Daneben stehen die Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros für alle Dienstleistungen, die die Bürgerservicestelle auch wochentags erbringt, zur Verfügung. Dazu gehören insbesondere Meldeangelegenheiten, Gewerbean-, -ab- und -ummeldungen sowie der Service rund um Pässe und Ausweise.


Vergangene Woche war es im Dorfgemeinschaftshaus in Münstermaifeld-Metternich soweit. Auf Einladung von Ortsvorsteher Werner Feils kamen über 35 Metternicher Bürgerinnen und Bürger, insbesondere Kinder und Jugendliche zur Eröffnungsfeier des Dorfgemeinschaftshauses für die Jugend.

Durch die Gewinnung von Sponsoren und Zuschüsse des Kreisjugendamtes Mayen-Koblenz konnte das Dorfgemeinschaftshaus auch für Kinder und Jugendliche interessanter gestaltet werden. Ab sofort stehen für die Kinder und Jugendlichen ein Kicker, eine Tischtennisplatte und eine Dartscheibe sowie Brettspiele zur Verfügung.


Die Fastnachtssession bewegt sich mit großen Schritten auf ihren Höhepunkt zu. Eine Vielzahl närrischer Termine stehen noch von Schwerdonnerstag bis Aschermittwoch auf dem Narrenfahrplan. Nicht nur in den Rheinischen Hochburgen, sondern auch in der Verbandsgemeinde Maifeld haben die Jecken das Zepter fest in der Hand. Viel Spaß beim Maifelder Karneval und vor allen Dingen bei den Straßenumzügen - den Höhepunkten der Fastnachtzeit.


In der Verbandsgemeinde Maifeld gibt es derzeit rund 2.000 Hunde, die „Gassi“ geführt werden und dabei ihr „Geschäft“ häufig auf Straßen, Gehwegen oder sonstigen öffentlichen und privaten Flächen verrichten. In Hundekot zu treten ist äußerst unangenehm. Zudem müssen oftmals Unbeteiligte die „Hinterlassenschaften“ entfernen und all dies führt zu Verärgerungen.


Die Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld bietet auch im Jahre 2007 an jedem ersten Samstag im Monat den Bürgerinnen und Bürgern des Maifelds die Dienstleistungen des Bürgerservicebüros an.

So können Sie am Samstag, 03.02.2007, von 10:00 – 12:00 Uhr wieder einen neuen Personalausweis oder Reisepass beantragen. Daneben stehen die Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros für alle Dienstleistungen, die die Bürgerservicestelle auch wochentags erbringt, zur Verfügung. Dazu gehören insbesondere Meldeangelegenheiten, Gewerbean-, -ab- und -ummeldungen sowie der Service rund um Pässe und Ausweise.


Kalt. Das Ferienhaus der Familie Ursula und Werner Wolf aus Kalt wurde von der Rhein–Mosel–Eifel Touristik (REMET) in Zusammenarbeit mit dem Touristikbüro der Verbandsgemeinde Maifeld nach den Kriterien des Deutschen Tourismusverband (DTV) mit 4 Sternen klassifiziert.

Vergangene Woche überreichte REMET-Mitarbeiterin Petra Wuitschik der Familie Wolf die Auszeichnung mit Urkunde und Schild. Unter den Gratulanten waren auch die Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Maifeld, Anette Moesta und Ortsbeigeordneter Hermann Pilcher.


Trimbs. Pünktlich zur Monatsmitte am 15. Januar eröffnete Ulla Acht in Trimbs in der Hauptstraße 10 eine Post-Service-Filiale.

Über die Neueröffnung freut sich Ortsbürgermeister Karl-Willi Grom und hofft, dass die Trimbser Bevölkerung regen Gebrauch von diesem Angebot macht. „Auch in Zeiten der elektronischen Medien bedarf es weiterhin einer Stelle zur Aufgabe von Briefsendungen und Paketen,“ so Ortsbürgermeister Grom.

Zu dem Angebot der Post-Service-Filiale gehört unter anderem die Annahme von Briefsendungen bis 2 Kilo, Päckchen und Paketsendungen, Verkauf von Briefmarken und die Telefonbücherausgabe.

Die Öffnungszeiten am Vormittag von Montag bis Samstag von 09:00 Uhr – 12:00 Uhr werden mit zusätzlichen Öffnungszeiten am Freitag Nachmittag von 14:00 Uhr – 17:00 Uhr ergänzt.


Am 10.01.1907 in Koblenz-Rübenach geboren, feierte der ehemalige Bahnbeamte Willi Peifer vor einigen Tagen im Alten- und Altenpflegeheim St. Josef seinen 100. Geburtstag. Aus der Ehe mit seiner verstorbenen Frau gingen die Kinder Helmut, Peter und Irmgard hervor. Für seine fünf Enkel und fünf Urenkel ist er stets ein beliebter Opa und Ur-Opa.

Besondere Freude bereitete ihm das Fahrradfahren und er nimmt auch heute noch regen Anteil am täglichen Geschehen.

Die große Resonanz beim 3. Maifelder Gesundheitstag am 27.10.2006 zeigte sich auch bei der Beteiligung am Fragequiz. Von 107 ausgefüllten Antwortkarten hatten 78 Personen alle Fragen richtig beantwortet.

Drei Fragen aus dem öffentlichen Gesundheitswesen waren zu beantworten:
1) Gegen welche Erkrankungen kann man sich impfen lassen?
2) In welchen Ausweis werden Impfungen eingetragen?
3) Welche Aufgaben werden vom Gesundheitsamt übernommen?


Mit neuem Layout ist das Programmheft der Volkshochschulen Münstermaifeld, Ochtendung und Polch für das 1. Halbjahr 2007 erschienen.

Über 115 Kurse rund um Sprachen, Zeitgeschichte, Exkursionen und Reisen, Gesundheit und Fitness, Kunst und kreatives Gestalten und vieles mehr werden angeboten.

Dass sich die Volkhochschulen immer wieder der Aktualität und Nachfrage anpassen, zeigen die Kurse „Tastschreiben für Kinder“. Im vergangenen Jahr erstmals ausgeschrieben, wurde das Angebot nun mit einem Excel-Kurs für Kinder erweitert.

Auch Tierliebhaber kommen auf Ihre Kosten, beim Erste Hilfe-Kurs am Hund oder Touchmassage bei Hund oder Pferd.

Handwerkliches Geschick im Umgang mit den Küchengeräten wird Männern im Kurs „Kochen für Männer“ vermittelt.


Drei Monate liegen seit der Gründung des Maifelder Jugendblasorchesters bereits zurück. Insgesamt 22 Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren fanden sich unter der Leitung von Michael Schmitz und Manfred Höger zu mehreren Probeterminen zusammen.

Mit großem Spaß und viel Engagement übten sie einige Musikstücke erfolgreich ein. Nach anfänglicher Scheu hat sich die Gruppe gut zusammengefunden und in den Pausen wird sich auch mal über das Musizieren hinaus unterhalten.


Polch. Mit dem Spatenstich zum Neubau einer Lidl-Filiale im Polcher Gewerbegebiet „Vor Geisenach“ wird das Angebot an Lebensmittelmärkten weiter ergänzt.

Lidl bleibt seinem Konzept treu und so ist die Filiale in Polch auf einer Grundstücksfläche von 7200m² nach dem gleichen Konzept, wie zuletzt bei den Neubauten in Münstermaifeld und Ochtendung geplant.

Mit einer Verkaufsfläche von 799m² entstehen neue, freundliche Räumlichkeiten, die sich durch hohe Funktionalität und Zweckmäßigkeit auszeichnen. Bei diesem neuen Markt gibt es einen separaten Pfandrücknahmeraum.


Maifeld. „Ängste nehmen bei automatisierten Bankgeschäften“ hieß der Titel der Informationsveranstaltung des Seniorenbeirates der Verbandsgemeinde Maifeld und der Kreissparkasse Mayen am 12.12. in Polch.

Im Hause der Kreissparkasse Mayen begrüßte Filialleiterin Claudia Blotzki 13 Maifelder Seniorinnen und Senioren und schilderte ihre Erfahrungen. „Viele Ältere sind unsicher in der Benutzung der Geldautomaten und vermeiden die Nutzung aus Angst vor der Technik. Die Skepsis und Vorbehalte (nicht nur) älterer Menschen gegen Automaten hängen meist mit dem Nichtwissen über Bedienungsfunktionen, Abläufe und Folgen bei Fehlbedienung zusammen.“


Welling. Am Ortseingang der Maifeldgemeinde Welling entstand das Baugebiet „Am hohlen Graben“ mit 22 neuen Baugrundstücken.

Die Erschließung dieses Gebietes und die Vermarktung der Grundstücke übernahm die OPEG Projektentwicklungsgesellschaft mbH, mit Sitz in Ochtendung.

Die Anschlussleitungen wurden bis in die einzelnen Grundstücke verlegt, so dass Straßenaufbrüche nicht mehr erforderlich werden.

Die Grundstücke sind von 517 m² bis 1.126 m² aufgeteilt und für jeden Bauherrn steht die gewünschte Grundstückegröße zur Auswahl.


Die Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld bietet auch im Jahre 2007 an jedem ersten Samstag im Monat den Bürgerinnen und Bürgern des Maifelds die Dienstleistungen des Bürgerservicebüros an.

So können Sie am Samstag, 06.01.2007 von 10:00 – 12:00 Uhr wieder einen neuen Personalausweis oder Reisepass beantragen. Daneben stehen die Mitarbeiterinnen des Bürgerservicebüro für alle Dienstleistungen, die die Bürgerservicestelle auch wochentags erbringt, zur Verfügung.



 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden