10 junge Nachwuchskünstler testeten ihr Können beim Bildhauerworkshop

Unter Leitung des Mörzer Bildhauers Anton Alflen gestalteten zehn Jugendliche im Alter von 11 bis 16 Jahren am 25. und 26. Juni ein eigenes kleines „Kunstwerk“ aus Stein. Hierbei lernten die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Grundlagen im künstlerischen Umgang mit dem Material „Stein“ kennen. Ihrer Kreativität waren keine Grenzen gesetzt und es entstanden unter anderem Vogeltränken in verschiedenen Variationen, Namensschilder, Schneckenhäuser und eine Sonne.

„Die Kreativworkshops ermöglichen den Jugendlichen ihren Emotionen freien Lauf zu lassen und dabei die Erfahrung zu machen, dass sie etwas Schönes aus eigener Kraft erschaffen können“, so Jugendkoordinatorin Stefanie Freitag.

 


Tolle Werke gestalteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bildhauerworkshops unter Leitung des Mörzer Bildhauers Anton Alflen (hinten rechts).Der Bildhauerworkshop stellt einen von insgesamt 3 Kreativworkshops dar, die durch die Koordinationsstelle für Jugendarbeit der Verbandsgemeinde Maifeld organisiert werden.

Neben dem bereits stattgefundenen Graffitiworkshop wird es in den Herbstferien einen weiteren Kunstworkshop unter der Leitung des Polcher Künstlers Uwe Brandi geben. Aufgrund der durchweg positiven Resonanz ist eine Fortsetzung des Bildhauerworkshops in Kooperation mit Anton Alflen bereits in Planung.

Der Bildhauerworkshop fand im Rahmen der Förderung zum „Auf- und Ausbau von Jugendkunstschulen in Rheinland-Pfalz“ des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur statt.

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden