Ferienprogramm der Verbandsgemeinde Maifeld wieder erweitert - Bedarf ungebrochen

Spielen, Entdecken, Ausprobieren, Spaß, Sport, Basteln und Ausflüge stehen auf der Tagesordnung des Ferienprogramms der Verbandsgemeinde Maifeld. Die Verbandsgemeinde deckt in diesem Jahr erstmals 6 Ferienwochen ab. So finden in Ochtendung, Münstermaifeld und Polch jeweils zweiwöchige Ferienprogramme mit insgesamt über 100 Kindern statt.

Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren werden täglich in der Zeit von 8:00 16:00 Uhr von pädagogischen Fachkräfteteams betreut.

 


Ferienprogramm der Verbandsgemeinde MaifeldDie Kinder erwartet an allen drei Standorten ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen kreativen Angeboten, Tagesausflügen und umfangreichen Gruppenangeboten.

So öffnen beispielsweise die Feuerwehren in Ochtendung und Polch für die Kinder ihre Pforten und lassen sie einen Blick „hinter die Kulissen“ werfen. Gebastelt und gewerkelt wird u.a. unter dem Motto „Dinos“ und „Safari“. Um noch mehr über die Tiere zu erfahren und einmal einem echten Dinosaurier-Skelett gegenüber zu stehen, werden die Kinder eines der größten Naturkundemuseen Deutschlands, das „Senckenberg Museum“, in Frankfurt a.M. besuchen. Ebenfalls eine Zeitreise erleben die Kinder dann bei Herrn Hans-Peter Liesenfeld in Münstermaifeld/Metternich, wo sie ein eigenes Brot wie in alten Zeiten backen dürfen.

Wichtig ist der Verbandsgemeinde, dass die Kinder neben den Tagesausflügen ihre unmittelbare Umgebung, also ihre Heimat, das Maifeld, kennen lernen.

„Ich bin froh, dass es uns gelungen ist das Ferienprogramm auf 6 Wochen auszudehnen. Damit geben wir noch mehr Kindern die Möglichkeit teilzunehmen und bieten noch mehr berufstätigen Eltern die Möglichkeit die Ferienzeit zu überbrücken und ein qualitativ hochwertiges Angebot in Anspruch zu nehmen. Der Bedarf ist jedoch so riesengroß, dass die Verbandsgemeinde dies nicht alleine leisten kann und ich bin froh, dass insbesondere kirchliche Träger seit vielen Jahren ebenfalls Betreuungsangebote anbieten. Ich hoffe und wünsche mir, dass weitere Trägerinitiativen hinzukommen. Wir sind alle gemeinsam auf dem richtigen Weg“, so Bürgermeisterin Anette Moesta.

Gefördert und unterstützt werden die Ferienmaßnahmen vom Land Rheinland-Pfalz, dem Landkreis Mayen-Koblenz, der Ortsgemeinde Ochtendung, der „Stiftung für unsere Jugend“ der Kreissparkasse Mayen, der VR Bank RheinMosel e.G., der VR Bank RheinAhrEifel e.G., der Energieversorgung Mittelrhein GmbH sowie die  “Die Lohner’s”, Achim Lohner GmbH & Co.KG.

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden