Maifelder Gesundheitstag fand wieder guten Anklang

Der 5. Maifelder Gesundheitstag am vergangenen Freitag fand auch in diesem Jahr wieder guten Anklang. Im Hause der Verbandsgemeindeverwaltung war dieser vor allem gekennzeichnet durch die Routine der teilnehmenden Kooperationspartner.

An der Infostelle im Ratssaal erhielt der Besucher einen Laufzettel für den Eintrag der Untersuchungsergebnisse und konnte anschließend die einzelnen Stationen für Impfungen, Blutzucker- und Cholesterinmessung, Ernährungsberatung und Körperfettanalyse oder den Lungenfunktionstest mit anschließender Beratung durchlaufen.


 


Beigeordneter Erwin Hartung, Bürgermeisterin Anette Moesta und Leiter der Gesundheitsamtes, Dr. Jürgen Otten, an der Lungenfunktionsteststation.Dr. Jürgen Otten, Leiter der Gesundheitsämter im Landkreis Mayen-Koblenz, hatte die Konzeption mit ausgearbeitet und war mit seinem Team vor Ort, um Impfungen gegen Diphtherie, Tetanus, Polio, Grippe und zusätzlich für Kinder gegen Masern, Mumps und Röteln vorzunehmen. Bei drei angebotenen Impfstellen gab es auch keine langen Wartezeiten.

In diesem Jahr stand der Maifelder Gesundheitstag ganz unter dem Motto „RAUCHFREI“. An zwei Lungenfunktionstestplätzen hatte der Besucher die Gelegenheit seine Lunge testen zu lassen.

Zudem stand ausführliches Informationsmaterial zum Thema „Rauchen“ zur Mitnahme zur Verfügung. Eine Ausstellung der Landeszentrale für Gesundheitsförderung Rheinland-Pfalz mit Stellwänden und zwei echten Lungenpräparaten rundete das Thema ab.

„Den vielen Kooperationspartnern ist der Erfolg des Gesundheitstages zu verdanken,“ freute sich Bürgermeisterin Anette Moesta über den guten Besuch im Laufe des Nachmittags.

Die AOK Mayen bot auch in diesem Jahr wieder Körperfettanalyse und Ernährungsberatung an.

Erstmals waren die Marien-Apotheke aus Ochtendung und die Apotheke am Markt aus Polch beim Maifelder Gesundheitstag mit vertreten. An zwei Messstellen führten die Apotheken Blutzucker- und Cholesterinmessungen durch. Auch boten die Apotheken Informationen und Präparate zur Rauchentwöhnung an.

Zum Thema „RAUCHFREI“ wurden zwei echte Lungenpräparate eines Rauchers und Nichtrauchers sowie die Röntgenbilder ausgestellt.Kleine Wartezeiten konnten die Besucher mit der Teilnahme am Fragequiz überbrücken.



Herzlichen Dank für die freundliche Unterstützung:

den Gesundheitsämtern Andernach, Koblenz und Mayen, der AOK Mayen, der Marien-Apotheke, Ochtendung, und der Apotheke am Markt, Polch

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden