Neues Fahrzeug für die Löschgruppe Pillig

Am vergangenen Samstag wurde das neue Tragkraftspritzenfahrzeug der Löschgruppe Pillig der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Maifeld offiziell übergeben und in Dienst gestellt. Nach 29 Jahren im Feuerwehreinsatz löst es das alte Feuerwehrfahrzeug ab, das aus Altersgründen ausgesondert werden musste.

Im Rahmen einer Feierstunde auf dem Dorfplatz übergab Bürgermeisterin Anette Moesta die Fahrzeugschlüssel an Wehrführer Norbert Schmitz und dankte ihm für seine engagierte Mitarbeit bei der Vorbereitung der Ausschreibung für das neue Fahrzeug.

 


Das neue Fahrzeug wird übergebenSie  wies  darauf  hin,  dass  der Verbandsgemeinderat  im  Jahre  2006  einen  Grundsatzbeschluss  zur  künftigen  Fahrzeugausstattung  der Feuerwehr  gefasst  hat.  Mit  Blick  auf  die  angestrebten  Alarmierungsverbünde  zwischen  einzelnen Feuerwehreinheiten wurde  die Beschaffung  eines  Tragkraftspritzenfahrzeuges  anstelle  eines wesentlich preiswerteren  Kleinlöschfahrzeuges,  mit  dem  die  gesetzlichen  Mindestanforderungen  nach  der Feuerwehrverordnung bereits erfüllt gewesen wären, beschlossen. „Die Zusammenarbeit der Wehren liegt mir  sehr  am  Herzen,  da  nur  so  auf  Dauer  eine  ausreichende  Brandschutzversorgung  tagsüber sichergestellt werden kann“, so Bürgermeisterin Moesta. Die Kosten für das neue Fahrzeug beliefen sich auf  56.576,--  EUR.  Das  Land  Rheinland-Pfalz  fördert  das  neue  Fahrzeug  aus  Mitteln  der Feuerschutzsteuer  mit  19.000,--  EUR,  so  dass  der  Verbandsgemeinde  Maifeld  ein  Eigenanteil  von 37.576,-- EUR verbleibt.

Die Beförderung der Feuerwehrkameraden 

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden