Noch mehr Service am Standort Polch

Vergangenen Freitag erfolgte der erste Spatenstich für die neue Betriebsstätte, die Frank Gerardy in Polch baut. Die neue Halle wird in der Rudolf-Diesel-Straße, gegenüber der bereits bestehenden Betriebsstätte des Karosserie- und Lackierbetriebes, entstehen. Die Größe der Halle beträgt 1.551 Quadratmeter, sie wird auf einem 8.400 Quadratmeter großen Grundstück errichtet.

 


Freuen sich auf die neue Halle (v.l.n.r.): Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Maifeld Anette Moesta, Eigentümer Frank Gerardy, Mitarbeiter der Bauabteilung der Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld Achim Wierschem und die 1. Beigeordnete der Stadt Polch Gertrud Endres.Vor 7 Jahren eröffnete Frank Gerardy seine Firma am Standort Polch. Er entschied sich gegen die klassische Struktur eines reinen Karosserie- und Lackierbetriebes. Schon damals wollte er seinen Kunden und Partnerwerkstätten einen Rundum-Service bieten und erweiterte kontinuierlich sein Angebot. Er richtete einen Hol- und Bringservice ein und führte innovative Reparaturarbeiten wie zum Beispiel Smart Repair ein.

Der Schwerpunkt der Frank Gerardy GmbH liegt auch heute noch auf Karosserie- und Lackierarbeiten im PKW– und Nutzfahrzeugbereich. Um beide KFZ-Bereiche noch kundenorientierter zu gestalten, entsteht nun eine neue Betriebsstätte in der Rudolf-Diesel-Straße. „Die Trennung von PKW- und Nutzfahrzeugen bringt enorme Vorteile in der Abwicklung für den Service am Kunden. Die Auftragsabwicklung kann somit noch schneller und effizienter erfolgen“, sagte Frank Gerardy.

In den neuen Räumlichkeiten, die im April 2009 fertig gestellt sein sollen, werden künftig PKW Aufträge bearbeitet. In dem bestehenden Gebäude wird man sich zukünftig um das Geschäft der LKW, Transporter, Busse, Baumaschinen und Wohnmobile kümmern.

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden