Schiedsmänner für 10-jährige Tätigkeit geehrt

Seit nun mehr zehn Jahren sind Dieter Müller aus Münstermaifeld und Erich Scherhag aus Polch als Schiedsmänner für die Verbandsgemeinde Maifeld im Einsatz. Dafür wurden sie vergangenen Dienstag im Rahmen einer kleinen Feierstunde geehrt.

 


Schiedsmänner für 10-jährige Tätigkeit geehrt„Ich freue mich, zu einem so schönen Anlass hier zu sein. Für ihre Hilfe möchte ich mich bei ihnen bedanken. Sie entlasten die Justiz, in dem sie die Streitigkeiten im Vorfeld lösen und so den Schritt vor das Gericht verhindern“, dankte der Direktor des Amtsgerichtes Mayen Bernd Schmickler den beiden Schiedsmännern für ihre 10-jährige Tätigkeit. Reinhard Labonte von der Bezirksvereinigung Koblenz gratulierte ebenfalls. Auch die Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Maifeld Anette Moesta schloss sich den Glückwünschen an: „Mit ihrer Fähigkeit zur Streitschlichtung, ihrer Erfahrung und ihrem Engagement sind sie für die Verbandsgemeinde Maifeld unverzichtbar. Ich freue mich, sie für weitere fünf Jahre gewonnen zu haben“.
Dieter Müller wird für weitere fünf Jahre für die Orte Gering, Gierschnach, Kalt, Kollig, Mertloch, Münstermaifeld, Naunheim, Pillig und Wierschem zur Verfügung stehen. Auch Erich Scherhag bleibt Einig, Gappenach, Kerben, Polch, Rüber, Trimbs und Welling für weitere fünf Jahre als Schiedsmann erhalten.
Die beiden Schiedsmänner freuen sich gemeinsam mit ihrem Kollegen aus Ochtendung, Jürgen Endres, auf die Zukunft, auch wenn sie durch das Inkrafttreten des Landesschlichtungsgesetzes einige Aufgaben hinzubekommen. So soll beispielsweise bei Rechtsstreitigkeiten aus dem Nachbarrecht oder im Zusammenhang mit Ehrverletzungen immer ein Gespräch mit den Schiedsmännern der gerichtlichen Klage vorausgehen.

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden