Im Internet finden Jugendliche Antworten auf knifflige Fragen

Was heißen die in Africaans geschriebenen Wörter „geroosterte Hoender“ auf deutsch? Oder welche Telefonnummer haben Hermann und Helga Maier aus Oberdischingen? Das waren nur zwei der kniffligen Fragen, die Jungen und Mädchen bei der Internetrallye im Rahmen des Zukunftsdiploms zu beantworten hatten.

 


Die Teilnehmer an der Internetrallye zeigen ihre Urkunden.Vom 30. Mai bis 14. Juni hatte die Verbandsgemeinde Maifeld „local-global“, das mobile Internet-Café für Kinder und Jugendliche des Landesfilmdienstes Rheinland-Pfalz, zu Gast. An insgesamt zehn Computern im Lehrsaal des Feuerwehrhauses in Polch bot das Ju+X-Team der Verbandsgemeinde mehrere Workshops zum Thema Computer und Internet statt.
Allein 48 Jungen und Mädchen nahmen am Internetführerschein für Kids im Rahmen des Maifelder Zukunftsdiploms teil. Hierbei ging es neben der Handhabung auch um die Gefahren, die im Internet auf die Kinder lauern können.
Bei einer Internetrallye konnten die Teilnehmer, die schon etwas Übung im Umgang mit dem Internet hatten, ihre Such- und Kombinationsfähigkeiten testen.
Für die Nachwuchsfotografen fand ein Fotoshop-Workshop statt, bei dem die Kinder lernten, mitgebrachte oder aus dem Internet gespeicherte Fotos mit einem Bearbeitungsprogramm zu verschönern.
Insgesamt nahmen über 80 Teilnehmer an den Veranstaltungen teil und freuten sich über local-global auf dem Maifeld.

Die Workshops im Rahmen des Maifelder Zukunftsdiploms informierten sowohl über Möglichkeiten als auch über Gefahren des Internets.

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden