Kleine Musiker gaben sich ganz routiniert

Musik liegt in der Luft hieß es beim 3. Maifelder Kinder- und Jugendkonzert. Nach Münstermaifeld und Polch wurde die Veranstaltung dieses Mal in der Kulturhalle Ochtendung ausgetragen. Etwa 300 Besucher ließen sich auf eine musikalische Reise entführen und lauschten begeistert bekannten wie weniger bekannten Melodien.

 


Die jugendlichen Sänger und Musiker, rund 150 Jungen und Mädchen im Alter von 4 bis 18 Jahren, waren mit sichtbarer Freude bei der Sache und ließen sich nicht aus dem Konzept bringen. Jeder und jede einzelne von ihnen überzeugte mit seiner Leistung. Schon der Einstieg war perfekt: Bravourös legte das Jugendvororchester des Musikvereins Lonnig los und musste gleich eine Zugabe geben. Die Gospelkids der Evangelischen Kirchengemeinde Maifeld sangen dann vom Kuckuck und dem Esel und dem Gorilla mit der Sonnenbrille.
Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Mertloch stellte u. a. Western Songs vor.
Gleich zweimal vertreten war die Bläserklasse der IGS Maifeld: Dabei überzeugten die jungen Musiker der 5. Stufe, die erst seit Oktober zusammen spielen, ebenso wie die schon routinierten Aktiven der 6. Stufe.
Richtig professionell zeigten sich auch die „Ars Musi Kids“ aus Ochtendung, die sich selbst von einem rutschenden Mikrophon nicht aus dem Takt bringen ließen. Bei ihrer Interpretation von Rihannas „Unfaithful“ kam „Gänsehautfeeling“ auf. Den Abschluss machte dann der Jugendzug Blau Weiß Ochtendung, der besonders mit einem Trommelspiel begeisterte.
„Das war wieder ganz toll, macht weiter so“, lobte Bürgermeister Maximilian Mumm alle Aktiven und freute sich, dass das Maifeld auch musikalisch aktiv ist.

 

 

Die "Ars Musi Kids" aus Ochtendung mit Kevin Breitbach waren voll bei der Sache.

Die Bläserklasse der IGS (5. Stufe) probt erst seit Oktober mit Manfred Höger und zeigte bereits erstaunliche Leistungen.

Die Gospelkids der evangelischen Kirchengemeinde mit Bernhard Wibben.

Die Bläserklasse (6. Stufe) war schon sehr routiniert.

Das Jugendvororchester des Musikvereins Lonnig mit Dirigent Dominik Misterek.

Das Foto zeigt den Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Mertloch.

Der Jugendzug Blau-Weiß Ochtendung unter der Leitung von Martin Lichtl.
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden