Nacht der Museen: Mit 5 Euro sind Sie in Münstermaifeld überall dabei

Der 15. Mai ist internationaler Museumstag. Zum 34. Mal wird dieser Tag 2011 begangen. In ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz – und in diesem Jahr zum ersten Mal auch in der Verbandsgemeinde Maifeld. Von 14 bis 17 Uhr hat das Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld geöffnet. Einen Tag vorher, am Samstag, 14. Mai, bieten die Münstermaifelder ein großes Programm und laden von 17 bis 22 Uhr zur Nacht der Museen ein. Vorher und nachher freut sich die Gastronomie auf Gäste.
Mit 5 Euro ist der Besucher bei der Nacht der Museen dabei. Dafür kann er gleich mehrere Ausstellungen besuchen, bekommt eine Stadtführung, ein Glas Sekt und hat die Chance, eine kulinarische Stadtführung im Wert von 70 Euro und andere Preise zu gewinnen.

 


Die Stiftskirche Münstermaifeld ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt.In der Karte enthalten ist
• ein Glas Sekt oder Saft zur Begrüßung 
• der Eintritt in das Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld
• der Besuch des Peter-Weber-Museums mit der Sammlung Leben und Arbeiten 
  um 1900
• die Besichtigung der ehem. Synagoge
• die Rückschau auf die Ausstellungen der letzten Jahre des Kulturvereins Münstermaifeld in
  der Alten Propstei
• eine Stadtführung durch den historischen Ortskern
• der Besuch der Ausstellung „kleine Gartenreise“ im Geschäftsraum von Rosenbaum-Blumen
  im Maifeld
• die Teilnahme an einem Gewinnspiel, bei dem die örtliche Gastronomie Essensgutscheine verlost.

Stadtführer Walter Meurer erzählt Wissenswertes und Interessantes.Blick in das Heimat- und Erlebnismuseum. So präsentierte sich ein alter Ladenraum. Start und Ausgabe der Karten für die Nacht der Museen am 14. Mai in der Alten Propstei am Münsterplatz. 

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden