Fast 2.000 BUGA-Karten wurden im Maifeld gekauft

Die Verbandsgemeinde Maifeld hat bis jetzt schon an die 2.000 Tageskarten für die BUGA verkauft. Dabei gehörten zu den Käufern neben den Maifeldern auch zahlreiche Bürger aus benachbarten Verbandsgemeinden und Städten. Der Grund: Die Verbandsgemeinde Maifeld war eine der ersten „Außenstellen“, die BUGA-Karten angeboten haben. Schon im Oktober 2010 und damit rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft konnten auf dem Maifeld Tageskarten erworben werden. Vorverkaufsstellen waren erst das Bürgerbüro in Polch, dann kamen in Mörz das Café Toscana, in Ochtendung das Café Blatt & Bohne, in Münstermaifeld die TI Maifeld und das Informationsbüro der Stadt dazu.

 


Die Ferienregion Maifeld hat auch eine eigene BUGA-Pauschale „Ritterromantik & Blumenzauber“ angeboten und dabei mit 7 örtlichen Hotels zusammengearbeitet. Diese Pauschale nutzten über 100 Gäste aus dem Raum Rheinkland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Hessen, aber auch aus Bayern, Baden-Württemberg, Berlin und den neuen Bundesländern. Verkauft wurde diese Pauschale zu 95 % über das Internet. Dabei meist über die Seite der Eifel-Tourismus GmbH, bei der die Verbandsgemeinde Maifeld Mitglied ist.
Wer www.eifel.info anklickt, kommt automatisch auf die Startseite der Eifel-Tourismus GmbH, auf der schon für die Maifelder BUGA-Pauschale geworben wird. Im Rahmen dieser Pauschale hat die VG auch so genannte Feedback-Bögen herausgegeben, die gut genutzt wurden. Darauf haben die Gäste durchgängig positive Rückmeldungen zu BUGA und Service der VG gegeben, meistens sogar kam die Bewertung sehr gut.  Auch war das  Maifeld zusammen mit der Burg Eltz auf der BUGA vertreten im Themengarten Schätze der Region auf dem Festungsgelände und an einem Mai-Wochenende auf der Rheinland-Pfalz-Bühne.

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden