Münstermaifeld lädt ein zur Nacht der Museen

Die Stiftskirche.
Der 20. Mai ist internationaler Museumstag. Zum 35. Mal wird dieser Tag 2012 begangen. In ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz – und in diesem Jahr zum zweiten Mal auch in der Verbandsgemeinde Maifeld. Von 14 bis 17 Uhr hat das Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld geöffnet. Einen Tag vorher, am Samstag, 19. Mai, bieten die Münstermaifelder ein großes Programm und laden von 17 bis 22 Uhr zur Nacht der Museen ein. Vorher und nachher freut sich die Gastronomie auf Gäste. Zum Beispiel bietet das Restaurant Löffel´s Landhaus ein Museumsmenü an.

 


Das Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld.Mit 5 Euro ist der Besucher bei der Nacht der Museen dabei. Dafür kann er gleich mehrere  Ausstellungen besuchen, bekommt eine bis zu 60 Minuten lange Stadtführung und ein Geschenk.

In der Karte enthalten ist
• der Eintritt in das Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld
• der Besuch des Peter-Weber-Museums mit der Sammlung Leben und Arbeiten um 1900
• der Besuch der Ausstellungen des Fördervereins Stiftung Kulturbesitz Münstermaifeld in der Alten Propstei
• eine Kirchen- und Stadtführung durch den historischen Ortskern (ab 17.30 bis 20.30 Uhr stündlich)
• ein Begrüßungsgeschenk

Die Stiftskirche Münstermaifeld ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt.Start und Ausgabe der Karten für die Nacht der Museen am 19. Mai ist an der Tourist-Information Maifeld im Rathaus Münstermaifeld, Martinstraße 1. Dort beginnen auch die Stadtführungen. Weitere Infos unter www.muenstermaifeld.de
oder Telefon 02654/9402-120.

Stadtführer Walter Meurer erzählt Wissenswertes und Interessantes.

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden