Die Fundsachen der vergangenen Jahre kommen am 8. Dezember unter den Hammer

Brauchen Sie vielleicht ein Fahrrad? Haben Sie Interesse an der einen oder anderen Jacke? Möchten Sie günstig an etwas Schmuck kommen? Oder haben Sie Verwendung für ein Handy? Beim Versteigerungstermin der Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld am 8. Dezember können Sie fündig werden.

 


In dieser Kiste finden sich gleich mehrere Handys und eine Barbiepuppe. Alles Gegenstände, für die sich noch kein Abnehmer fand. Zusammen mit vielen anderen Fundsachen werden sie am Samstag, 8. Dezember, im Bürgerbüro der Verbandsgemeinde Maifeld versteigert. Im Fundbüro der Verbandsgemeinde hat sich im Laufe der Zeit wieder einiges angesammelt, für das sich kein Abnehmer gefunden hat. Dabei handelt es sich um Gegenstände, die in den vergangenen Jahren im Bereich der Verbandsgemeinde aufgefunden und im Bürgerbüro abgegeben wurden. Wenn sich der Verlierer nicht meldet, wird der Finder angeschrieben, ob er Anspruch erhebt. Winkt dieser dankend ab, kommt die Fundsache in eine Art Asservatenkammer.
Dort wird es jetzt langsam eng. Deshalb wurde der Samstag, 8. Dezember 2012, als nächster Versteigerungstermin anberaumt. In der Zeit von 10 bis 12 Uhr kommt im Bürgerbüro der Verbandsgemeinde Maifeld, Marktplatz 4 - 6, alles unter den Hammer. Eine Besichtigung der Fundsachen ist am selben Tag vorher ab 9 Uhr möglich.
Ein Kleiderständer mit Fundsachen.Insgesamt zwei Wäschekörbe, sechs Kisten und ein dicht behangener Kleiderständer sind voll mit Gegenständen für die Versteigerung. Darin finden sich neben Handys, Schmuck und Uhren auch Spielzeug wie Bälle und eine Barbiepuppe. Außerdem warten gleich mehrere Fahrräder aller Art und ein Kinderwagen auf neue Abnehmer.
Fahrräder aller Art warten auf neue Besitzer.Zu beachten ist, dass alle Gegenstände gebraucht sind und keinem Funktionstest unterzogen wurden. Vorher bereits aussortiert wurde, was nicht brauchbar ist. Das waren schmutzige und defekte Kleidungsstücke, aber auch ein Gebiss. Wer das höchste Gebot macht, bekommt den Zuschlag. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich in bar.

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden