Fernsehbeitrag über Willi Kirchesch und das Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld

„Er betreibt im Herzen von Münstermaifeld ein Nostalgiemuseum. Originalgetreu hat er diverse Läden nachgebaut - alle im Stil der 50er Jahre. Vom Tante Emma Laden über den Friseur- bis hin zum Tabakladen. Auch zu Hause lebt er in einem Umfeld ganz im Stile der 1950er Jahre“. So lautet der Untertitel des SWR-Portraits von Willi Kirchesch aus Münstermaifeld.

 


Archivbild mit Willi Kirchesch vor dem Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld.Am vergangenen Freitag strahlte der SWR im Rahmen der Landeschau einen Beitrag über den Münstermaifelder Sammler aus. Wer diesen 4-minütigen Sendebeitrag verpasst hat, kann ihn online über die Mediathek des SWR ansehen unter: www.swr.de – Landeschau – Persönlich.

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden