Neue Ferienwohnung Waltrich schaffte auf Anhieb drei Sterne

Nicht einmal ein halbes Jahr nach dem Erstbezug wurde die Ferienwohnung Waltrich in Pillig mit drei Sternen ausgezeichnet. Petra Wuitschick von der Rhein-Mosel-Eifel-Touristik (REMET) und Bürgermeister Maximilian Mumm überreichten den Eheleuten Elke und Walter Friederichs jetzt die Klassifizierungsurkunde sowie das Schild für die Hauswand.

 


Petra Wuitschick von der REMET (links) und Bürgermeister Maximilian Mumm (rechts) überreichten Elke und Walter Friederichs (Mitte) im Beisein von Ortsbürgermeister Tilman Boehlkau die Klassifizierungsurkunde für ihre Ferienwohnung. „Unserem früher so belebten Bauernhaus Waltrich drohte der Leerstand. Um dem entgegenzuwirken, standen zwei Varianten zur Debatte, eine dauerhafte Vermietung oder eine Nutzung als Ferienwohnung“, berichten die Friederichs. Die Entscheidung für die zweite Möglichkeit trafen sie, nachdem ihnen auf den Traumpfaden immer wieder begeisterte Wanderer begegnet waren, die von „unserer schönen Heimatregion“ schwärmten. So funktionierten die Eheleute das ehemalige Bauernhaus in der Hauptstraße 20 in Pillig zur Ferienwohnung mit drei Schlafzimmern, Wohnzimmer, Küche und Bad um.
Die ersten Gäste kamen aus Hamburg und Thüringen und waren sehr angetan von den schön gestalteten Räumen, der guten Ausstattung und hervorragenden Lage nahe der Burg Pyrmont direkt am Traumpfad Pyrmonter Felsensteig und unweit des Maifeld-Radwanderweges. Für dieses Jahr liegen schon zahlreiche Buchungen vor. So hat sich für April unter anderem ein Gast aus New Mexico/USA angesagt.
„Das Maifeld kann sich auch mit der Qualität seiner Ferienwohnungen sehr gut sehen lassen“, lobte Bürgermeister Maximilian Mumm, der der Familie Friederichs zur neu erworbenen Auszeichnung gratulierte. Er freute sich, dass das Maifeld jetzt drei Ferienwohnungen mit drei Sternen, vier mit vier Sternen und eine mit gar fünf Sternen bieten kann: „In unserer schönen Heimat kann es sich der Urlauber richtig gut gehen lassen.“
Auch Ortsbürgermeister Tilman Boehlkau beglückwünschte die ausgezeichneten Gastgeber und zeigte sich stolz, dass es in Pillig neben einem Hotel und einem Gasthof jetzt auch eine 3-Sterne-Ferienwohnung gibt: „Ich bin sicher, alle Gäste werden begeistert sein.“
Die Klassifizierung nach Standard des Deutschen Touristikverbandes (DTV) wurde von der REMET, vertreten durch Petra Wuitschick, in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld, vertreten durch Touristik-Sachbearbeiter Ralph Hiller, Telefon 02654/9402-120, vorgenommen.
Seit 2002 vergibt die REMET Sterne für die Qualität ihrer Privatzimmer, Ferienhäuser und -wohnungen. Gemeinsam mit den Verbandsgemeinden und Städten prüfen sie ihre Privatunterkünfte nach bundesweit einheitlichen Kriterien des DTV.
Dabei werden die Objekte mit einem rund 160 unterschiedliche Merkmale umfassenden Kriterienkatalog bewertet. Neben der Erfüllung von Mindeststandards, etwa Infrastruktur des Objekts, Räumlichkeiten und Qualität der Ausstattung, werden Zusatzleistungen wie Internetzugang, Spülmaschine, Sauna und Serviceangebote, persönliche Gästebetreuung, Fahrradverleih oder Brötchenservice in die Bewertung einbezogen. Die Vermieter erhalten mit der DTV-Klassifizierung eine unabhängige und objektive Bewertung und können für jeweils drei Jahre mit den erhaltenen Sternen werben. Die große bundesweite Resonanz zeigt, dass die DTV-Sterne nicht nur bei den Vermietern gefragt, sondern auch im Bewusstsein der Gäste als verlässliche Orientierungshilfe für Ausstattungsqualität fest verankert sind. Kein anderes Klassifizierungssystem in Deutschland hat bisher mehr Objekte geprüft und bewertet.

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden