Im neu gestalteten Rosengarten präsentierte sich ein schön kuscheliger Adventsmarkt

Kuschelig, behaglich, heimelig – zum Münstermaifelder Adventsmarkt am vergangenen Wochenende gab es durchweg positive Stimmen. Im neu gestalteten und bereits mit Rosen, Lavendel und Buchsbaum eingepflanzten Rosengarten spielte sich das Geschehen rund um einen schönen großen Weihnachtsbaum ab. Vor dem winterlichen Einmotten waren die Bänke aus der ganzen Stadt aufgestellt worden. Mit Kissen und Decken ausgestattet, luden sie vor wärmenden Feuerkörben zum Platznehmen ein.

 


Festlich und gemütlich ging es beim Münstermaifelder Adventsmarkt im neu gestalteten Rosengarten zu.Heimische Vereine, Verbände und Hobbykünstler boten bis hinunter zum alten Marktplatz an der Obertorstraße weihnachtlich gestaltete Gestecke, Kränze und Holz- wie Handarbeiten, aber auch Plätzchen und selbst gekochte Marmelade an. An vielen Holzhäusern gab es Glühwein oder Punsch und kulinarische Leckereien. 
Die Besucher hatten auch Gelegenheit, die umgebaute Propstei II zu besichtigen, wo ab kommendem Frühjahr die Tourist Information der Verbandsgemeinde Maifeld eingerichtet wird. Stadtführer Josef Rottländer zeigte eine Diaschau mit Fotos von Münstermaifelder Häusern und Gassen. Zum Vergleich präsentierte er Bilder aus dem Jahre 1966 und von heute und machte auf die baulichen Verschönerungen aufmerksam. Außerdem spielte er einen Film ab, der 1977 bei der Feier 700-Jahre Stadtrechte Münstermaifeld aufgenommen worden war. Darin waren viele bekannte Gesichter zu sehen, darunter auch der singende Hans-Josef Feilzer. Er selbst und seine Frau, aber auch viele Besucher schwelgten beim Anblick der alten Szenen in Erinnerungen.
Willkommen am Infotisch in der Propstei II.Die Stadtführer mit Matthias Hochhausen und Walter Meurer, der den Adventsmarkt als Beigeordneter federführend organisiert hatte, verkauften von der Münstermaifelder Bäckerei Süsterhenn anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens spendierte Gebäcktüten. Am Infotisch der TI Maifeld hielten Tina Ackermann und Martina Bang-Dosio Informationsmaterial, aber auch Geschenkideen aus der Region wie das Maifeld-Kochbuch und Maifelder Rapsöl bereit.

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden