So werden Kinder zu Obst- und Gemüsefans

Gesundes Essverhalten kommt nicht von ungefähr. Wer als Kind erfahren hat, dass Obst und Gemüse nicht nur gesund sind, sondern gleichzeitig gut schmecken, bleibt den Früchten meist auch als Erwachsener treu. Das EU-Schulobstprogramm soll den Nachwuchs für mehr Obst und Gemüse begeistern. So werden auch alle Schülerinnen und Schüler der Grundschulen in der Verbandsgemeinde Maifeld und der Stephanus-Schule Polch sowie seit kurzem alle Kindergartenkinder einmal in der Woche mit Frischkost beschenkt. Äpfel, Möhren oder Co. kommen schon gewaschen und verzehrfertig an und werden beim gemeinsamen Frühstück oder als Pausenimbiss angeboten.

 


Für das betreute Frühstück in der Grundschuöe Mertloch holen die Klassen die Obst- und Gemüsekisten ab.Parallel dazu sind die Eltern aufgerufen, auch zu Hause mitzumachen und mehr Obst und Gemüse auf den Tisch zu bringen.  „Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für uns alle wichtig, um fit zu bleiben und Krankheiten vorzubeugen. Wenn wir unsere Kinder schon frühzeitig an gesundes Essen gewöhnen, legen wir einen guten Grundstein für ihre Zukunft“, begrüßt Bürgermeister Maximilian Mumm die europaweite Aktion. Auch die Lehrerinnen und Lehrer stellen dem Projekt Schulobst ein gutes Zeugnis aus: „Das ist in jedem Fall eine sehr gute Sache.“
Wie Maifelder Schulleiter berichten, zeigt sich natürlich schon, dass manche Sorten mehr, andere vielleicht weniger beliebt sind. Da das Angebot aber wöchentlich wechselt, kommen so ziemlich alle Geschmäcker zum Zuge. Auch die Art der Darreichung spielt eine Rolle: Wenn der Lehrer oder die Lehrerin die Früchte zerteilt und mundgerecht anbietet, greifen die Kinder noch eifriger zu.
Auf jeden Fall gilt: Gesundes Essen schmeckt – und wenn es gemeinsam in großer Runde verzehrt wird, schmeckt es sogar noch besser.

Der Apfel ist eine Frucht, die es in sich hat
Der Apfel enthält über 30 Vitamine und Spurenelemente,100 bis 180 Milligramm Kalium und viele andere wertvolle Mineralstoffe wie Phosphor, Kalzium, Magnesium oder Eisen. Dabei besteht er zu 85 Prozent aus Wasser und hat nur rund 60 Kilokalorien. Er ist gut zu Zähnen und Darm und liefert mit natürlichem Trauben- und Fruchtzucker schnell Energie.

 

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden