Tag des offenen Denkmals am 8. September 2013

Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 08. September 2013, gibt es auch in der Verbandsgemeinde Maifeld wieder verschiedene Aktionen.
So werden die Münstermaifelder Stadtführer zwei Türme der alten Stadtmauer zugänglich machen und der interessierten Öffentlichkeit präsentieren:

 


Der Lageplan zeigt, wo in Münstermaifeld der Kanonenturm und die Lauffenburg zu finden sind. Das wären
1. die Lauffenburg, auch Eulenturm oder Pulverturm genannt mit Verlies und Gefängnis sowie
2. der „Kanonenturm“ mit Schießscharten zur Verteidigung des Obertores, der später als Wohnturm genutzt wurde.
Beide Türme können von 11 bis 16 Uhr erkundet werden.
Besucher, die an einer normalen Stadtführung teilnehmen möchten, treffen sich um 15 Uhr an der Tourist-Information Maifeld am Martinsplatz.  Denn die sonntägliche Regelführung der Stadtführer bleibt von der zusätzlichen Aktion zum Tag des offenen Denkmals unberührt.
3.  Die Synagoge Münstermaifeld wird ab 11 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Mitglieder des Fördervereins Synagoge Münstermaifeld stehen für Erklärungen bereit. Um 17 Uhr beginnt dort das Konzert „Martin Hegel - Guitar Recital - Meisterwerke der Konzertgitarre aus vier Jahrhunderten“. Veranstalter ist der Kulturverein Naunheim. Der Erlös des Konzertes ist für die Inneneinrichtung der Synagoge bestimmt.
Karten gibt es im Vorverkauf u. a. in der Buchhandlung Münstermaifeld, bei der ED Tankstelle Naunheim, der KSK in Münstermaifeld und Polch, im Bürgerbüro Polch sowie unter www.ticket-regional.de. Karten-Info 01778664628
Matti, eine der lebensechten Künstlerpuppen von Barbara Aalrust, die im Heimatmuseum Christinas Stuben in Polch zu sehen sind.4. Auch die ehemalige Synagoge in Polch ist in der Zeit von 11 bis 17 Uhr offen. „Begegnungen“ heißt es hier ab 11 Uhr, wenn die Ausstellung „Gold-Gelb“ – Ölgemälde, Skulpturen, Gouachen eröffnet wird. Bis 22. September sind Werke von Ulla Windheuser-Schwarz und Raschid Ismail zu sehen. Die Künstler sind sich 1989 während eines internationalen Maler-Symposiums in Baku begegnet und arbeiteten bis zum Tode von Raschid Ismail 2009 in Ateliergemeinschaft zusammen.  Klaus Kruft wird in die  Ausstellung einführen. Für die musikalische Umrahmung sorgt  das Duo Morschhausen mit Musik des Barock auf Flöte und Gitarre.
5.  Das Heimatmuseum Christinas Stuben, Polch, Im Bienengarten 6,  ist von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Ganz neu in der Ausstellung sind die zwölf Künstlerpuppen von Barbara Aalrust. Sie sind alle handgefertigt aus gewachstem Porzellan und teils lebensgroß.

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden