So schön ist unser Maifeld: Im Fotowettbewerb „Schönster Wanderweg Deutschlands 2013" die Sieger ermittelt

Ist das schön – das muss man fotografieren. Wie oft haben Sie das schon gedacht? Und wie oft waren Sie nachher beim Übertragen der Fotos enttäuscht, weil das Abbild der Natur nicht gerecht wurde? Den Teilnehmern des von der Verbandsge-meinde Maifeld in Ko-operation mit Burg Eltz ausgelobten Fotowettbe-werbs, ist es gelungen, die Maifelder Schönheiten in Pixel und Byte festzu-halten. Viele eindrucks-volle Aufnahmen zum Thema „Schönster Wan-derweg Deutschlands 2013“ wurden uns ge-schickt. Jetzt hatte die Jury – allen voran Dr. Karl Graf zu Eltz, Bürgermeister Maximilian Mumm, Heinz Israel (Rhein-Zeitung) und Stefan Pauly (Wochenspiegel) - die Qual der Wahl.

 


Die Jury hat die Qual der Wahl: Bürgermeister Maximilian Mumm, Sophie Gräfin zu Eltz, Heinz Israel, Dr. Karl Graf zu Eltz, Jakob Graf zu Eltz und Stefan Pauly (von links).Ganz klar, mit Abstand am häufigsten fotografiert wurde die Ritterburg schlechthin, eine der schönsten (wenn nicht gar die schönste) Burgen Deutschlands: unsere Burg Eltz. Aus allen möglichen Blickwinkeln, in allen Jahreszeiten, mit Blick aufs Detail oder auf das Gesamtwerk – das bekannteste Baudenkmal unserer Verbandsgemeinde hat immer einen glänzenden Auftritt. Aber auch der benachbarte Elzbach liefert schöne Motive rund um Wasser und Landschaft. Dazu kommen Aufnahmen von der Wanderstrecke, die die Weite des Maifelds deutlich machen, den Blick auf leuchtende Raps- und Getreidefelder, Blumenwiesen oder ins Abend- bzw. Morgenrot getauchte Natur präsentieren ebenso wie Fotos mit Weitblick auf die am Horizont thronende Münstermaifelder Stiftskirche oder die entfernten Eifelberge.
Das Maifeld ist wunderschön! Das machen die Fotos deutlich, von denen immerhin ca. 50 in die engere Auswahl kamen und auf Din A 4-Größe ausgedruckt wurden. Auf den großen Tischen im Ratssaal der Verbandsgemeinde Maifeld verteilt, stellten sich die glänzenden Aufnahmen der Jury, wurden aus der Nähe und der Ferne betrachtet, geprüft, verschoben und sortiert. Dabei wurde es richtig spannend. Zum Schluss stand fest: Es gibt einen Gesamtsieger, einen Sonderpreis sowie 1., 2. und 3. Plätze in den am Maifelder Tourismuslogo orientierten Kategorien Weite, Natur, Kultur. Mitte Oktober ist Prämierung. Im Anschluss werden in der Tourist-Information Maifeld in Münstermaifeld die Siegerfotos sowie die 50 besten Fotos ausgestellt.

Allen Teilnehmern  herzlichen Dank fürs Mitmachen!

Die Siegerfotos und eine Auswahl der 50 schönsten Fotos sind ab 17. Oktober  in einer Ausstellung in der TI Maifeld, Propstei II in
Münstermaifeld zu bewundern.

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden