Amtliches künftig in „Maifelder Nachrichten“: Wechsel zum 01. Januar 2018

Vertragsunterzeichnung

Wissenswertes aus der Heimat, Neues von den Gemeinden, Informationen der Verwaltung – die amtlichen Bekanntmachungen der Verbandsgemeinde Maifeld halten Sie auf dem Laufenden. Jeweils zum Wochenende gibt es eine Neuauflage. Bis Ende des Jahres erfolgt die Veröffentlichung (außer die der Ortsgemeinde Einig) im vom Kruppverlag herausgegebenen „Blick aktuell Maifeld“, mit Beginn des neuen Jahres finden Sie alle amtlichen Bekanntmachungen in den „Maifelder Nachrichten“. In seiner Sitzung vom 21.09.2017 hat der Verbandsgemeinderat Maifeld dem Wittich-Verlag als günstigsten Anbieter den Zuschlag gegeben; am 04. Dezember war Vertragsunterzeichnung. Mit dem Anbieterwechsel sind einige Änderungen verbunden.

 

Bürgermeister Maximilian Mumm und Andreas Noll, Verlagsleiter der Linus Wittich Medien KG, nach der Vertragsunterzeichnung.Redaktionsschluss ist Montagmittag
Erscheinungstag der „Maifelder Nachrichten“, die wie bisher kostenlos an alle Haushalte geliefert werden, ist immer donnerstags. Dadurch verschiebt sich der Redaktionsschluss auf Montagmittag davor. Informationen von Schulen und Kindergärten gehen künftig direkt an den Verlag. Wie auch Vereins- und Kirchennachrichten werden sie in der Regel per CMS-System eingestellt. Dazu bietet der Wittich-Verlag im Laufe des kommenden Jahres spezielle Schulungen an. Interessenten melden sich bei Inga Pfingst, Telefon 02641/970 721, , oder Carsten Becher, Telefon 02641/970 731, . Wer keinen Zugang zum CMS-System hat, schickt die Dateien an: .
Veranstaltungshinweise künftig im Innenteil
Eine Veranstaltungsseite wie bisher wird es nicht mehr geben. Deshalb entfallen auch Reservierungen für eine Viertelseite. Veranstaltungshinweise können aber direkt an den Verlag geschickt werden. Die Redaktion wird sie im Innenteil der Wochenzeitung veröffentlichen, der sich an die amtlichen Bekanntmachungen anschließt. Dort finden Sie auf der Seite „Wo ist was los“ künftig auch Ticket und Termine. Not- und Bereitschaftsdienste werden ebenso wie Servicestellen auf den beiden letzten Seiten des Innenteils der Zeitung abgedruckt.
Jahrzehntelange Erfahrung mit Heimatzeitungen
Der Wittich-Verlag mit den „Maifelder Nachrichten“ hat jahrzehntelange Erfahrung mit der Herausgabe von Heimatzeitungen. Bereits von Anfang der 70er Jahre bis Ende 2011 wurden darin die amtlichen Bekanntmachungen des Maifelds abgedruckt. Sollte es dennoch Probleme bei der Auslieferung geben oder falls Sie Fragen zum amtlichen Teil haben, melden Sie sich bitte bei der Sachbearbeiterin Elvira Pies, Telefon 02654/9402-115, oder unter .
Die Wochenzeitung „Blick aktuell Maifeld“ vom Kruppverlag erscheint auch weiterhin. Schicken Sie deshalb Texte und Fotos zur gewünschten Veröffentlichung an