Freiwillige Feuerwehr Maifeld: Gleich vier Brandeinsätze hintereinander

Vier Brandeinsätze an einem Tag.

Vorsicht, Waldbrandgefahr: Vergangenen Samstag kam es in der Verbandsgemeinde Maifeld zu mehreren Feuerwehreinsätzen und Flächenbränden, die sich auch auf ein Waldgebiet ausbreiteten.

 

Flächenbrand am Waldgebiet.Um 13:16 Uhr wurde die Feuerwehr Welling, Trimbs und Polch zu einem Flächenbrand „Groß“ alarmiert. Die Ersthelfer fanden einen großen Flächenbrand in unmittelbarer Nähe zur Ortslage Welling vor. Sofort wurden mehrere wasserführende Löschfahrzeuge aus dem Maifeld und Nachbargemeinden nachalarmiert. Durch den schnellen und intensiven Einsatz konnte ein Übergriff auf die angrenzenden Wohngebäude verhindert werden. Um ca. 14:00 Uhr war das Feuer weitestgehend gelöscht, sodass lediglich noch einige kleinere Nachlöscharbeiten durchgeführt wurden.
Zur Unterstützung rückte noch ein Hubschrauber der Polizei Rheinland-Pfalz mit einem Löschwasserbehälter aus. Während die ersten Einheiten bereits abgerückt waren, kam es um 14:24 Uhr zu einer weiteren Alarmierung zu einem Flächenbrand in der Gemarkung Einig. Die Fahrzeuge wurden von der Heimfahrt sofort zur nächsten Einsatzstelle umgeleitet. Vor Ort fanden die Wehrleute einen Brand auf einer ca. 10.000 Quadratmeter großen Ackerfläche vor. Das Feuer hatte bereits auf ein angrenzendes Waldgebiet übergegriffen. Zu den Fahrzeugen aus Mayen und der Verbandsgemeinde Maifeld wurden zusätzlich weitere Tanklöschfahrzeuge aus Mendig, Andernach und Bendorf gerufen.
Zur Unterstützung rückte noch ein Hubschrauber der Polizei Rheinland-Pfalz mit einem Löschwasserbehälter aus. Da sich die Wasserversorgung als schwierig darstellte, musste ein Fahrzeug-Pendelverkehr eingerichtet sowie im weiteren Verlauf des Einsatzes eine Wasserförderung über eine Strecke von mehr als einen Kilometer aufgebaut werden. Durch die schnell eingeleiteten Löscharbeiten konnte eine weitere Brandausbreitung verhindert werden.
Da sich die Wasserversorgung als schwierig darstellte, musste ein Fahrzeug-Pendelverkehr eingerichtet sowie im weiteren Verlauf des Einsatzes eine Wasserförderung über eine Strecke von mehr als einen Kilometer aufgebaut werden. Um 17:33 Uhr, der vorherige Einsatz war noch nicht ganz beendet, kam der nächste Alarm: Die Leitstelle Koblenz informierte die Maifelder Einsatzzentrale über einen weiteren Flächenbrand zwischen Welling und Thür. Sofort wurde umfangreich nachalarmiert. Innerhalb weniger Minuten trafen mehrere Tank- und Löschfahrzeuge aus der Stadt Mayen, der VG Mendig und der VG Maifeld ein. Der Flächenbrand auf einer Fläche von ca. 2000 qm konnte sehr schnell eingedämmt werden, sodass die Maifelder gegen 19 Uhr wieder eingerückt und einsatzbereit waren.
Nicht einmal eine Stunde später fuhr der Löschzug Polch erneut zu einem Waldbrand nach Einig. Allerdings handelte es sich dabei nur um ein kleines wieder aufgeflammtes Glutnest, das zügig abgelöscht werden konnte.
Bei den Einsätzen waren ca. 100 Helfer aus Welling, Trimbs, Polch, Mertloch, Münstermaifeld, Ochtendung, Rüber, Kalt, Andernach, Bendorf, Hausen, Kottenheim, Mayen, Mendig und Thür im Einsatz. Unterstützt durch den DRK-Ortsverein Polch sowie durch die Polizei mit Hubschrauber und einem Einsatzfahrzeug.

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden