Interkulturelle Begegnungen: Beim Sommerfest auch gemeinsam getanzt

Bei schönstem Sommerwetter fand das Grillfest des Cafés Grenzenlos statt. Das interkulturelle Begegnungsangebot existiert bereits seit Mai 2016 und findet wöchentlich montags im Evangelischen Gemeindezentrum in Polch statt. Café Grenzenlos ist offen für alle, unabhängig von Geschlecht, Alter und Religion. Träger des Angebots sind die Evangelische Kirchengemeinde, das Dekanat Maifeld-Untermosel, der Förderverein Flüchtlingshilfe Maifeld und die Verbandsgemeinde Maifeld.

 

Beim Sommerfest wurde auch gemeinsam getanzt.Nach der positiven Resonanz aus dem vergangenen Jahr war es den Veranstaltern ein Anliegen, das Fest zu wiederholen. Möglich wurde dies durch eine Spende der evm und einen Zuschuss aus dem Fond des Willkommensnetzes des Bistums Trier.
Auch in diesem Jahr verbrachten ca. 200 Besucherinnen und Besucher bei gekühlten Getränken und leckerem Grillgut gesellige Stunden. Durch die mitgebrachten Speisen entstand ein Beilagenbuffet aus aller Welt.
Auch beim Grillfest trafen sich Menschen aller Kulturen.Das Grillen übernahm Niels Bicker, der von der Firma Niesmann Caravaning in Polch durch die Bereitstellung des Equipments unterstützt wurde.
Neben dem leiblichen Wohl kam auch die Unterhaltung nicht zu kurz. Die Band Tonspuren ist ein interkulturelles Musikprojekt von Music Live e.V. aus Koblenz. In kleinerer Besetzung bereicherten sie das Fest und schufen durch orientalische Instrumente wie Tambur und Percussions eine ganz besondere Atmosphäre, die die Besucher/Innen zum Tanzen animierte.
Das Café Grenzenlos macht in diesem Jahr nun erstmalig eine Sommerpause. Ab dem 12.08.2019 geht es wie gewohnt montags in der Zeit von 17 – 19 Uhr in den Räumlichkeiten des Evangelischen Gemeindezentrums in Polch (Uhlandstr. 9) weiter. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden