Joseph-Wolf-Jahr: Mörzer Bauernsohn wurde weltberühmt

Ein Seeotter, gemalt von Joseph Wolf.

Joseph Wolf gilt als einer der bedeutendsten Tiermaler des 19. Jahrhunderts. Doch kaum einer weiß, dass der berühmte Künstler vor 200 Jahren in Mörz geboren wurde. Die letzten 50 Jahre seines Lebens verbrachte Wolf als hochangesehener Künstler in London, seiner Maifelder Heimat aber blieb er immer treu und besuchte bis zu seinem Tod 1899 alljährlich seine Familie in Mörz. Sein Heimatort gedenkt dem großen Sohn mit einem Joseph-Wolf-Jahr unter der Schirmherrschaft von Thomas Anders.

 

In diesem Jahr dreht sich in Mörz (fast) alles um den berühmten Tiermaler.Joseph Wolf wurde in der heutigen Römerstraße in Mörz als Sohn eines Landwirts geboren und fiel schon als Kind durch sein außergewöhnliches Zeichentalent auf. Nach der Lithographen-Ausbildung in Koblenz und Kunstunterricht in Darmstadt gelang der Maifelder über die Niederlande und Belgien 1848 schließlich nach London, dem damaligen Zentrum der Naturgeschichte und wurde schnell berühmt für seine lebendigen, naturgetreuen und detailgenauen Illustrationen. Darüber hinaus schuf er aber auch zahlreiche Gemälde, die sich heute noch in öffentlichen wie privaten Sammlungen finden.
Wolf zu Ehren dreht sich 2020 in Mörz (fast) alles um den großen Maler. Den Auftakt machte im Januar eine Geburtstagsfeier für geladene Gäste und alle Mörzer. Dr. Nicole Ricarda Sußet, die ihre Doktorarbeit über Joseph Wolf geschrieben hat, hielt den Festvortrag. Es folgen Lesungen am 27. März im Backes, am 24. Mai im Hof Decker/Groß und am 12. Juli im Hof Meer (Geburtshaus Joseph Wolf).
Ein Schneeleopard - gemalt von Joseph Wolf.Großes Theater gibt es bei den szenischen Lesungen der Mörzer Rezitäter: An den Wochenenden 19./20. Juni + 26./27. Juni wird in der Steinsmühle Goethes Reineke Fuchs aufgeführt und dazu die ein oder andere Wolf-Illustration gezeigt.
Zwei Monate später stehen die Mörzer Kunsttage an mit Vernissage der „Josef Wolf Bilder-Ausstellung“ am 16. August im Atelier „Das Fenster“ und Künstlerfest am 22./23. August. In verschiedenen „Kunst-Höfen“ präsentieren ausgewählte Kunstschaffende ihre Exponate mit Tierdarstellungen aller Art und Form. Zum Abschluss wird die „Josef Wolf Bilder-Ausstellung“ vom 24. Oktober bis 29. November 2020 in den Räumen des Fördervereins Stiftung Kulturbesitz Gebiet Münstermaifeld in der Propstei Münstermaifeld zu sehen sein.
Infos: www.mm-moerz.de
Eine Festschrift gibt es für 3,-- € in der Buchhandlung im Maifeld in Münstermaifeld.

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden