Mädchenfreizeit: Geschickt geklettert und ein perfektes Dinner gezaubert

Mädchenfreizeit des Ju+X-Teams der Verbandsgemeinde Maifeld

Bei der achten Mädchenfreizeit des Ju+X-Teams der Verbandsgemeinde Maifeld unter der Leitung der Jugendkoordinatorinnen Nadine Stäbe und Katharina Machno verbrachten 20 junge Maifelderinnen mit den Teamerinnen Lisa Schmidt und Katharina Gilsdorf abwechslungsreiche Tage in einem Selbstversorgerhaus im Areal von Schloss Dhaun in Hochstetten-Dhaun. Dabei bestimmten die jungen Damen im Alter von zehn bis 17 Jahren ihr Programm selbst; über Ausflüge, Kreativangebote und das „perfekte Dinner“ hatten sie schon bei einem Vortreffen abgestimmt.

 

Im Kletterpark wuchsen die Mädchenüber sich hinaus und kletterten mit viel Mut und Geschick durch die Bäume.  Am ersten Tag standen Bowling und anschließendes Pizza-Essen auf dem Plan. Der Mittwochmorgen begann mit einem leckeren Frühstück und den Vorbereitungen auf das „perfekte Dinner“. Für die verschiedenen Mahlzeiten wurden unterschiedliche Kleingruppen gebildet. Die Mädchen konnten sich selbst Rezepte aussuchen, einkaufen gehen und selbständig kochen. Anschließend wurden die einzelnen Gänge nach den Kriterien Timing, Service, Kalkulation, Dekoration und Geschmack mit einem Punktesystem von eins bis zehn bewertet. Dabei zeigte sich: Die Schülerinnen hatten ein wirklich perfektes Dinner gezaubert.
Aus bunter Wolle wurden Buchstaben gefertigt.Im Kletterpark „Lauschhütte“ in Daxweiler waren tags darauf Geschick und Sportlichkeit gefragt. Alle wuchsen über sich hinaus und kletterten mit viel Mut flink durch die Bäume. Nach diesem anstrengenden Vormittag ging es entspannt weiter: Zu Hause konnte beim Basteln von Wollbuchstaben die eigene Kreativität unter Beweis gestellt werden. Alle Mädchen fertigten mindestens einen, manche auch zwei Buchstaben
Kreativ begann auch der Donnerstag. Tassen wurden mit Nagellack verziert. Dabei war die ausgesuchte Nagellackfarbe in Wasser zu tröpfeln und die Tasse behutsam in den Nagellack-Teppich zu tunken. Nach einem ausgiebigen Mittagessen wurden die Teilnehmerinnen für das vorbereitete Mädchenthema in zwei Teams geteilt. Die 13- bis 16-Jährigen widmeten sich mit Katharina Machno und Katharina Gilsdorf, die Jüngeren mit Nadine Stäbe und Lisa Schmidt einem mädchenspezifischen Thema. Nach zwei spannenden und interessanten Stunden hatten die Mädels einiges ausgetauscht und dem Filmeabend mit „Pitch Perfekt 2“ stand nichts mehr im Weg.
Zum Abschluss durfte am Freitag in Koblenz noch ausgiebig geshoppt werden.
Alle waren sich einig: Die Mädchenfreizeit war wieder ein voller Erfolg. Das Ju+X Team der Verbandsgemeinde Maifeld freut sich bereits auf die Wiederholung im nächsten Jahr.

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden