Neuer Kreisel in Polch: Umleitungen während der viermonatigen Bauzeit

Baustelle in Polch

Polch bekommt einen neuen Kreisel. Am Montag, 17. Juni, beginnen die Bauarbeiten am Knotenpunkt K 33/L 52 Richtung Mayen bzw. Mertloch. Während der voraussichtlich viermonatigen Bauzeit wird der Bereich voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die L 82 (Gering, Kollig, Mertloch) hin zur K 34 bei Gappenach und über die L 113. Weitere Infos des LBM:

 

So zeigt sich der Knotenpunkt K 33/L 52 Richtung Mayen und Mertloch von oben.Im Auftrag des Landesbetriebes Mobilität Cochem-Koblenz beginnen ab dem 17.06.2019 die Bauarbeiten zur Herstellung eines neuen Kreisverkehrsplatzes im Knotenpunkt K 33/L 52. Weiterhin werden der Streckenabschnitt zwischen Polch und Mertloch, sowie Bereiche der L 52 in der Ortsdurchfahrt Polch erneuert. Die Baumaßnahme gliedert sich in sechs Bauabschnitte.

1. Kreisverkehrsplatz K 33/L 52 + K 33 Ortsdurchfahrt Polch bis Franz-Schubert-Str.
Im ersten Bauabschnitt wird der Knotenpunkt Laßportstraße (L 52) und Mertlocher Straße (K 33) zu einem Kreisverkehrsplatz umgestaltet. Hierzu gehört auch die Herstellung der Anschlussäste und der Gehwege. Dieser Bereich wird im Vollausbau neu hergestellt. Es werden also sowohl die Frostschutzschicht als auch der gesamte Asphaltoberbau erneuert. Während der Bauzeit wird der Knotenpunkt komplett gesperrt. Der Verkehr wird über die L 82 über Gering, Kollig und Mertloch, hin zur K 34 bei Gappenach und über die L 113 nach Polch geleitet. Die Bauarbeiten für diesen Bauabschnitt werden ca. 4 Monate in Anspruch nehmen.

An der Kreuzung Richtung Mayen und Mertloch entsteht ein Kreisel.2. L 52, Schadstellenbeseitigung und Deckensanierung
Im Anschluss an den Vollausbaubereich werden im zweiten Bauabschnitt stadtauswärts Richtung Kehrig in der Laßportstraße (L 52) auf einer Länge von rund 300 m einzelne Schadstellen beseitigt. Stadteinwärts bis zur Pastorstraße erfolgt eine Deckenerneuerung auf einer Länge von rund 200 m. Bei der Deckenerneuerung werden die obersten 4 cm der Fahrbahn abgefräst und durch eine neue Asphaltdeckschicht ersetzt. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung durchgeführt. Der Verkehr wird wie in Bauabschnitt 1 umgeleitet.

3. K 33 Ortsdurchfahrt Polch, von Franz-Schubert-Straße bis Kiefernweg
In diesem Bauschnitt werden die Fahrbahn und die Gehwege im Vollausbau hergestellt. Während der Bauzeit ist dieser Abschnitt komplett gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die K 34 und L 113 bei Gappenach.

4. K 33, freie Strecke Polch - Mertloch, von Kiefernweg bis Marienhäuserhof
Im vierten Bauabschnitt wird die K 33 auf einer Länge von rund 1,6 km im sogenannten Kaltrecyclingverfahren erneuert. Bernd Cornely, Leiter des verantwortlichen LBM Cochem-Koblenz, informiert dazu im Detail: „Die Besonderheit dieses Verfahrens ist, dass die vorhandene gebundene Straßenbefestigung komplett zur Herstellung einer neuen Schicht wiederverwendet wird. Durch Ergänzung mit Mineralstoffen, Bitumen und Zement entsteht daraus eine tragfähige Schicht, die Kaltrecyclingschicht." Diese wird in einer Stärke von 20 cm hergestellt und im Anschluss mit einer neuen Asphalttragschicht in einer Stärke von 10 cm und einer Asphaltdeckschicht in einer Stärke von 4 cm überbaut. Zur Verbesserung der Verkehrsqualität wird hierbei eine Kurvenverlegung und Kuppenabsenkung vorgenommen. Außerdem wird die K 33 auf eine Fahrbahnbreite von 6 m verbreitert. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung.  Umleitung erfolgt analog zu Bauabschnitt drei.

5. K 33 freie Strecke Polch - Mertloch, von Marienhäuserhof bis Mertloch
Die Erneuerung der Fahrbahn mittels Kaltrecyclingverfahren wird hier analog zum vierten Bauabschnitt fortgeführt. Die Länge des Bauabschnittes beträgt rund 500 m. Die Vollsperrung und die Umleitung bleiben erhalten.

6. K 33 Ortsdurchfahrt Mertloch, Deckensanierung
Im letzten Bauabschnitt wird in der Ortsdurchfahrt Mertloch die Deckschicht unter Vollsperrung erneuert. Die Umleitung erfolgt weiterhin über die K 34 und L 113 bei Gappenach.

Die Bauarbeiten für die Bauabschnitte zwei bis sechs werden ca. 9 Monate in Anspruch nehmen. Durch die Optimierung des Streckenverlaufes im Kurvenbereich und durch die Kuppenabsenkung wird eine deutliche Erhöhung der Verkehrssicherheit im Verlauf der K 33 zwischen Polch und Mertloch erzielt.

Die Verkehrsführung während der Baumaßnahme wurde im Dezember 2018 bei einem Koordinierungstermin zwischen dem LBM, der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, der Ver-bandsgemeindeverwaltung Maifeld, der Stadt Polch, der Polizeiinspektion Mayen, Vertre-tern des ÖPNV und der Straßenmeisterei Kruft abgestimmt.

Die genauen Sperrzeiten bzw. die Umstellungen der einzelnen Bauabschnitte werden aktuell bekanntgegeben.

Ausgeführt werden die Bauarbeiten von der Firma Heinz Schnorpfeil aus Treis-Karden. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme betragen rund 2,5 Mio. € und werden vom Kreis Mayen-Koblenz und dem Land Rheinland-Pfalz getragen. Für die Herstellung des Kreisverkehrsplatzes und den Ausbau der freien Strecke zwischen Polch und Mertloch erhält der Landkreis vom Land Rheinland-Pfalz eine Förderung in Höhe von 65 % der zuwendungsfähigen Kosten.

Der LBM Cochem-Koblenz bittet um Verständnis für die unvermeidlichen Beeinträchtigungen während der Bauzeit. Mit Fertigstellung des Projektes wird die Infrastruktur im Landkreis Mayen-Koblenz weiter systematisch verbessert.

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden