Oft kein Durchkommen für Traktoren: Auch Feldwege dürfen nicht zugeparkt werden

Das Maifeld ist Wanderland.

Das Maifeld ist Wanderland und besonders jetzt im Frühjahr lädt unsere schöne Gegend ein, zum Spazierengehen und Genießen. Am besten natürlich ist es, aus der Haustür raus und rein in die Natur zu gehen. Wer dagegen unbedingt fahren muss oder will, parkt aber bitte so, dass sein Fahrzeug niemandem im Weg steht.

 

Immer wieder beklagen Landwirte sich beim Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Maifeld, dass sie mit ihren großen Traktoren und Gerätschaften nicht zu den Feldern gelangen, weil auf den landwirtschaftlichen Wirtschaftswegen abgestellte Autos ihnen den Weg versperren. Immer wieder beklagen Landwirte sich beim Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Maifeld, dass sie mit ihren großen Traktoren und Gerätschaften nicht zu den Feldern gelangen, weil auf den landwirtschaftlichen Wirtschaftswegen abgestellte Autos ihnen den Weg versperren. Dabei wurden diese Feldwege angelegt, damit die Bauern ihre Äcker bearbeiten können. Kommen sie nicht durch, müssen sie Umwege fahren oder - wenn keine andere Möglichkeit besteht - auf die angrenzende Ackerfläche ausweichen und damit den Pflanzen wie dem Bauern Schaden zufügen.

Dieses Parkverhalten ist verboten und kann seitens der Ordnungsbehörden geahndet werden, betont das Ordnungsamt und appelliert: Parken Sie so, dass Sie niemanden behindern und auch sehr große Fahrzeuge noch Platz haben!


 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden