Ostergrüße von Bürgermeister Mumm sowie allen Orts- und Stadtbürgermeistern

Die Rapsblüte hat begonnen.

„Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.“ (Konfuzius, Philosoph 551 – 479 v. Chr.)

Liebe Maifelderinnen und Maifelder, viele von Ihnen haben in den vergangenen Wochen durch ihren Einsatz Licht in diese für uns alle schwierige Zeit gebracht. Deshalb sehen wir voll Hoffnung nach vorne!

 

Wir danken Ihnen für ihr vorbildliches Verhalten, mit dem Sie mithalfen und -helfen, die Geschwindigkeit des Corona-Infektionsgeschehens zu vermindern und unser Gesundheitssystem leistungsfähig zu halten.

Unsere große Bitte: Machen Sie weiter so! Suchen Sie sich für Ihre Spaziergänge einsame Wege, auf denen Sie möglichst niemandem begegnen. Unternehmen Sie keine Reisen oder Verwandtschaftsbesuche, bleiben Sie - auch wenn es schwer fällt - mit Oma und Opa nur aus der Ferne in Kontakt. Kurz: Halten Sie sich in unser aller Interesse auch während der Feiertage an die Kontaktbeschränkungen und reduzieren Sie persönliche Begegnungen auf ein absolutes Minimum!

Gemeinsam schaffen wir den Weg durch die Krise! 

Friedvolle Ostern wünschen Ihnen Ihr Maximilian Mumm, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Maifeld, sowie alle Orts-/Stadtbürgermeister und Ortsvorsteher


 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden