Retten, Löschen, Bergen, Schützen: 45 Jahre im Dienst als Feuerwehrmann

Feuerwehr-Ehrenzeichen.

45 Jahre lang war er als ehrenamtlicher Feuerwehrmann aktiv im Dienst – dafür erhielt Werner Krechel aus Mertloch aus der Hand von Landrat Dr. Alexander Saftig jetzt zum zweiten Mal das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen. In einer Feierstunde im Ratssaal der Verbandsgemeinde nahmen Bürgermeister Maximilian Mumm, Chef der Maifelder Feuerwehr, und Landrat Dr. Saftig die Ehrungen langjähriger Wehrleute vor.

 

Verleihung des Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichens: Wehrleiter Wolff, Kreisfeuerwehrinspekteur Nell, Werner Nolden, Werner Krechel, Landrat Dr. Saftig, Manfred Nolden, Bürgermeister Mumm und Manfred Strahl (v. links).Bürgermeister Maximilian Mumm sprach dabei von einem Ausdruck persönlicher Leistung und einem kleinen Dank der Verbandsgemeinde für eine große Leistung. Landrat Dr. Saftig betonte: „Wir wissen, dass das Modell Freiwillige Feuerwehr nicht überholt ist, weil wir Menschen wie Sie haben, die sich für ihre Heimat engagieren.“

Verleihung des Silbernen Feuerwehr-Ehrenzeichens: Bürgermeister Mumm, Dirk Pauken, Bernd Krechel, Landrat Dr. Saftig und Wehrleiter Wolff (v. rechts).Das goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen (35 Jahre) heftete der Landrat gleich fünf Feuerwehrmännern an die Brust: Das waren neben Werner Krechel noch Rainer Nell aus Polch, Manfred Nolden, Werner Nolden und Manfred Strahl aus Welling. Dabei las Dr. Saftig jeweils den Feuerwehr-Werdegang samt Aus- und Fortbildungen der Jubilare vor. Bei Rainer Nell, dem Kreisfeuerwehrinspekteur und langjährigen Wehrleiter der Verbandsgemeinde Maifeld, schien die Aufzählung gar nicht mehr zu enden. Auch Bürgermeister Maximilian Mumm und Wehrleiter Martin Wolff gratulierten.

Gruppenbild mit Damen.Das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst überreichte Maximilian Mumm an Bernd Krechel aus Rüber und Dirk Pauken aus Trimbs. Für alle Geehrten gab es ein Präsent, für anwesende Ehefrauen Blumen. „Wir sind ja froh, dass wir mal dabei sein dürfen. Sonst müssen wir auf unsere Männer ja immer warten“, meinte eine der in Toleranz und Geduld erprobten Gattinnen.

Der Landrat heftet Werner Krechel das zweite Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen an.Abschließend gab es auch sogenannte Entpflichtungen: Der Landrat entpflichtete Martin Wolff als Kreisausbilder, der Bürgermeister verabschiedete Thomas Butter aus Ochtendung und Horst Klee aus Naunheim als Jugendwarte. Die Nachfolger werden später ernannt.