Stolpersteine erinnern an Schicksale: Namen der Menschen nicht vergessen

Die Stolpersteine wurden in den Gehweg eingearbeitet.

In Münstermaifeld wurden jetzt die ersten 13 „Stolpersteine“ in den Gehweg eingelassen. Vor den Häusern Frankenstraße 13, Pilligertorstraße 10 und Bornstraße 3 erinnern die Messingplatten an die jüdischen Familien, die dort ihr Zuhause hatten, denn: „Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist“, heißt es im Talmud.

 

Künstler Gunter Demnig ließ die Stolpersteine in den Gehweg ein.1300 Kommunen sind dabei
Der Künstler Gunter Demnig, der das Projekt 1992 ins Leben gerufen und Stolpersteine inzwischen schon in fast 1300 Kommunen in 23 europäischen Ländern verlegt hat, hilft damit, die Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik wachzuhalten. Schüler/innen der Jahrgangstufe 11 des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums lasen Kurzbiographien vor, die mit der Verfolgung und dem Leiden der Familien Setta Diewald, Alex Kaufmann und Moritz Diewald endeten. Katharina Hommes, Klarinette, und Tabea Ternes, Querflöte, beschlossen das Gedenken vor den drei Häusern mit Stücken aus der Tradition der jüdischen Volksmusik.
Messingplatten tragen die Namen der Menschen, deren Schicksale nicht vergessen werden sollen.Bestandteil der Gedenkkultur in Münstermaifeld
Vor dem Haus Bornstraße 3, in dem sich bis 1886 der alte Betsaal der jüdischen Gemeinde befand, gedachte Abram Abajev, Mitglied des Vorstandes der jüdischen Kultusgemeinde in Koblenz, mit dem Gebet „El male rachamim“ der Toten. Die 13 Stolpersteine sind ein weiterer Bestandteil der Gedenkkultur in der Stadt. Der Einstieg in das „Projekt Stolpersteine“ war nur möglich, da der Stadtrat einstimmig den Weg dazu freimachte, zahlreiche Bürger mit ihren Spenden die Finanzierung sicherten und die heutigen Hausbesitzer ihre Hilfe zusagten. Ulrike Elz-Eichler, Vorsitzende des „Fördervereins Synagoge Münstermaifeld“ dankt allen, die den Verein bei der Verwirklichung des Projektes unterstützt haben. 

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden