Tourist-Information Maifeld: Anlaufstelle für Neuentdecker und Spurensucher

Qualitätssiegel

Die Tourist-Information Maifeld im Münstermaifelder Rosengarten wurde jetzt mit dem roten „i“ zertifiziert, dem Qualitätssiegel des Deutschen Tourismusverbandes (DTV). Alle verlangen über 50 Kriterien werden hier erfüllt.  Auch die sogenannten Mystery Checks mit Prospektbestellungen und Buchungsanfragen per Telefon, Mail und über die Webseite waren positiv ausgefallen. Die sehr lange Mail des vermeintlichen Interessenten mit vielen Detailfragen war noch am selben Tag ausführlich beantwortet worden, das bestellte Infomaterial war schnell verschickt worden. Gut gefallen hat dem Prüfer außerdem der aktuelle Prospekt „Urlaubsregion Maifeld“. Hier sei es den Machern gelungen, durch eine gute Strukturierung und ein einheitliches Layout eine übersichtliche Broschüre zu erstellen.

 

Freuen sich über die Zertifizierung der Tourist-Information Maifeld: Bürgermeister Maximilian Mumm mit seinen Touristikern Martina Bang-Dosio und Martin Weier (v. rechts).Der Prüfer erschien natürlich unangemeldet und anonym „als normaler Gast“. Und er kam – wie so oft, wenn es darauf ankommt – gänzlich unpassend: Der „Urlauber“ schneite in der Probstei II ein, als gerade die Fensterputzer da, Bänke wie Vitrinen leergeräumt waren und TI-Mitarbeiterin Martina Bang-Dosio ohnehin alle Hände voll zu tun hatte. Wie immer nahm sie sich trotzdem ausgiebig Zeit, beantwortete alle Fragen, gab viele Tipps und Hinweise, so dass der vermeintliche Feriengast zufrieden das Haus verließ. …Um kurze Zeit später zurückzukehren, seinen Ausweis zu zücken und sich erkennen zu geben.

Auch Ministerin Doris Ahnen war Gast der TI.Jetzt kam der offizielle Bescheid in einem Brief des Deutschen Tourismusverbands: Die Maifelder Tourist-Info hat den Test auf 14 Mindest- und 40 weitere Qualitätskriterien bestanden und gehört zu den am roten „i“ erkennbaren zertifizierten TIs. Das heißt u.a.: Neben aller wichtigen Informationen im Internet ist sie dank verschiedener Wegweiser vor Ort auch praktisch für alle schnell und problemlos zu finden. Mindestens 25 Stunden Öffnungszeiten die Woche in der Hauptsaison, Parkplätze in unmittelbarer Nähe und ein barrierefreier Zugang sind vorhanden.

Die Mitarbeiter nehmen regelmäßig an touristischen Weiterbildungen teil. Grundinformationen über den Ort, die Region, die Nutzung des ÖPNV, Sehenswürdigkeiten in der Region und mögliche Unterkünfte stehen dem Gast digital oder als Printversion gedruckt kostenlos zur Verfügung. Es gibt auch einen Stadtplan und - ganz wichtig, wie alle Reisenden selbst schon erfahren haben – Toiletten für das dringende Geschäft.

Andrea Nahles, ehemals Bundesarbeitsministerin, beim Eintrag ins Gästebuch.„Die Tourist-Information Maifeld im schönen Münstermaifelder Rosengarten ist das Aushängeschild fürs die gesamte Region Maifeld“, betont Bürgermeister Maximilian Mumm und freut sich, dass Fachleute ihr jetzt hohe Qualität bescheinigt haben. Aus den Erfahrungen ihrer Arbeit weiß Sachbearbeiterin Martina Bang-Dosio, dass die Räume in der Probstei II Anlaufstelle für Ortskundige wie Auswärtige sind: „Zu unseren Gästen gehören Neuentdecker ebenso wie Spurensucher, die den Wurzeln ihrer Ahnen oder auch der eigenen Kindheit und Jugend nachspüren.“ Für sie alle gibt es Hilfe, Hinweise und viele Insidertipps zu Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten bzw. Archiven oder Zeitzeugen, die weiterhelfen können. So haben schon manche Gäste aus Amerika, Neuseeland Australien oder Europa die alte Heimat ihrer Maifelder Vorfahren kennengelernt.

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden