Information zur Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen des Verfahrens zur Stellenbesetzung

Information zur Verarbeitung Ihrer Daten durch die Verbandsgemeinde/ die Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld im Rahmen des Verfahrens zur Stellenbesetzung


Hiermit informieren wir Sie über die von uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen Daten.


Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und wer ist Datenschutzbeauftragter?

1. Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld
Fachbereich 1 -Zentrale Dienste-
Marktplatz 4-6 
56751 Polch 
Tel.: 02654/9402-208 

Ansprechpartner: Herr Hartung


2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Verbandgemeindeverwaltung Maifeld
Datenschutzbeauftragter
Marktplatz 4-6
56751 Polch
Tel.: 02654/9402-126 

Ansprechpartner: Herr Frings


Welche Daten nutzen wir und woher stammen diese?

Mit Ihrer Bewerbung werden durch uns folgende personenbezogenen Daten erfasst:

  • Kontaktdaten, z.B. Name, Vorname, Titel, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-MailAdresse
  • Lebenslauf, z.B. schulischer & akademischer Werdegang, beruflicher Werdegang, ehrenamtliches Engagement, Hobbies, IT-Kompetenzen, Grad der Behinderung,
  • Bewerbungsunterlagen, z.B. Zeugnisse, Urkunden, Zertifikate, Praktikumsbescheinigungen 


Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Daten verarbeitet?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) oder Landesdatenschutzgesetz (LDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze (z. B. BetrVG, ArbZG, etc.).

Ihre Daten werden ausschließlich für die Besetzung der ausgeschriebenen Stelle verarbeitet.

Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO i. V. m. § 20 Abs. 1 LDSG.

Soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DS-GVO verarbeitet werden, dient dies im Rahmen des Bewerbungsverfahrens der Ausübung von Rechten oder der Erfüllung von rechtlichen Pflichten aus dem Arbeitsrecht. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 b) DS-GVO i. V. m. § 20 Abs. 3 LDSG.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie zuvor darüber informieren und soweit erforderlich, Ihre Einwilligung einholen.


Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb unserer Behörde erhalten nur die Personen und Stellen (z. B. Vorgesetzte, kommunale Entscheidungsgremien, Personalrat, Gleichstellungsbeauftragte, Schwerbehindertenvertretung) Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Gegebenenfalls müssen wir Ihre Daten im Falle eines Konkurrenten Rechtsstreits offen legen.


Welche Datenschutzrechte können Sie als Betroffener geltend machen?

Sie können unter der o.g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.




Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung ohne Angabe von Gründen zu widersprechen. Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.



Wo können Sie sich beschweren?

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:


Landesbeauftragte für den Datenschutz
Hintere Bleiche 34 
55116 Mainz 
Telefon: 06131-208 2449
Telefax: 06131-2082497 


Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre Daten werden von uns nach Ablauf von sechs Monaten gelöscht, sobald feststeht, dass ein Beschäftigungsverhältnis nicht zustande kommt, es sei denn, dass Sie in die weitere Speicherung eingewilligt haben oder dies wegen eines bereits anhängigen oder zu erwartenden Rechtsstreits erforderlich ist.



 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden