Wappen

Nach § 5 Abs. 3 Gemeindeordnung (GemO) dürfen Wappen der Gemeinde von anderen nur mit Genehmigung der Gemeindeverwaltung verwendet werden.Beschreibung
In Rot schräglinks ein silberner Schlüssel mit dem Bart nach oben, links oben in Vorderansicht eine silberne Bergwerkslore, links unten drei silberne Scheiben.

Begründung
Die drei Münzen deuten auf die dreifache Zinsabgabe an das Kloster Kaufungen in Hessen, dem der Ort am 20.05.1019 von Kaiser Heinrich II geschenkt wurde und damit erstmalig namentlich erwähnt wurde. Außerdem weisen sie in ihrer Zahl auf den Namensursprung von Trimbs hin. Von „Trimerze“ ausgehend bedeutet „Trimas mercedes“ = „dreifache Zinsen“.

Der Schlüssel im Mittelpunkt steht für den kirchlichen Schutzpatron Petrus.

Die Prägung des Ortes durch den Schieferbergbau wird durch die links oben dargestellte Lore verkörpert.

Der Schild hat ein Höhen- und Seitenverhältnis von 100 : 88, die untere Abrundung in Form eines Halbkreises vollzieht sich in 43 % der Höhe.

-Beschluss der Vertretungskörperschaft vom 30.05.1995- 

 

Hinweis: Nach § 5 Abs. 3 Gemeindeordnung (GemO) dürfen Wappen der Gemeinde von anderen nur mit Genehmigung der Gemeindeverwaltung verwendet werden. 

 
 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden